Ab wieviel Grad ist das arbeiten unzumutbar?

5 Antworten

Nach der Arbeitsstätten-Regelung soll die Temperatur in Arbeitsräumen grundsätzlich nicht über 26 Grad Celsius liegen. In besonderen Fällen, zu denen auch Sommertage zählen, müssen Beschäftigte aber auch bei Temperaturen von bis zu 35 Grad und mehr arbeiten. Der Arbeitgeber muss dann allerdings Schutzmaßnahmen ergreifen. Vorgeschrieben ist zum Beispiel ein Schutz vor direkter Sonneneinstrahlung an Fenstern, Oberlichtern oder Glaswänden, etwa durch Jalousien. Falls es trotzdem unerträglich heiß bleibt, sollten Beschäftigte ihren Chef darauf hinweisen oder den Betriebsrat einschalten.

In Maschinenhallen,Schwerindustrie etc,wo Hitze regelmäßig zum Beruf und zum Alltag gehört,zählen die Allgemeinregeln nach VBG und Arbeitsstättenverordnung nicht.Hier hat der Arbeitgeber für die Ausgabe von mehr Getränken zu sorgen.Zusätzliche Belüftung,Beschattung,längere Pausen( dürfen nicht vom Lohn abgezogen werden)oder temporäre Dienstbefreiung,mobile Belüftungsgeräte oder Klimageräte können verlangt werden.Oberhalb von 50 Grad ist dann auch nicht mehr weniger Kleidung gefragt,sondern eine spezielle Schutzkleidung,die vor Austrocknung schützt,aber auch den Anforderungen an den jeweiligen Arbeitsschutz beinhaltet.

Was kann man tun wenn der chef sich nicht interessiert wie warm es in der Halle ist und Getränke werden auch nicht bereitgestellt. Betriebsrat gibt es leider nicht

@henkes1993

Spreche einmal mit Kollegen.Ein geschätzter,älterer Kollege,der was zu sagen hat und was kann wird das gern regeln.Tut sich gar nichts,überlege ob Du durchhalten kannst.Wird Dir schwindelig,fühlst Dich wirklich schlecht,gehst Du nach Hause und bist arbeitsunfähig krank.Oft hilft es,sich die Arme unter kaltes Wasser zu halten,die Kleidung zu öffnen,die Waden zu kühlen.Sehr schwere Arbeit wird man morgends verrichten,bzw.verschieben.

@Rutscherlebnis

Maja das mit dem Schwindel ist so eine Sache ich leide an Diabetes da kommt das häufiger vor

@henkes1993

Ist Dein Diabetes dem Arbeitgeber bekannt? Hier muss er besonders drauf aufpassen,wie er Dich beschäftigt.Auch sollte im Notfall klar sein,auch wenn Dein Ausweis nicht am Mann ist,was zu tun ist.Auch ein Fläschchen Cola und eine süßer Riegel sollte an einem Platz liegen um es Dir bei Unterzuckerung geben zu können.Fürsorgepflicht kann aber nur ausgeübt werden,wenn Du Gelegenheit gibst,hierzu bist Du verpflichtet,dies mitzuteilen.

Es kommt auf den Job an. Wenn der Arbeitgeber alles machbare zur Temperaturregelung getan hat und die Hitze durch die Arbeit veranlasst ist, gibt es keine Grenze nach oben.

Willkommen im Arbeitsleben....
Arbeit muß gemacht werden......  Bei besonders hohen Temperaturen gibt es Hitzeschutzanzüge,  da bist Du aber bei 50 Grad Celsius noch sehr weit entfernt.

Es gibt weniger Regeln ob, sondern nur wie lange und welches Pausenintervall. 
Im Bergbau wird zb. ab 40 Grad C eine Stunde weniger gearbeitet.

Was möchtest Du wissen?