ab wieviel einzahlung pro monat lohnt sich ein tagesgeldkonto?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn Du kein Startkapital hast, ist das schlecht, für die meisten Online-Banken benötigst Du ein Grundkapital von 5.000 Euro, danach ist es gleich, wie viel Du monatlich überweist, wichtig ist der Zinssatz, der liegt momentan am Boden. Ich würde Dir die IngDiBa empfehlen, hab damit beste Erfahrungen gemacht. Google mal "Vergleich Tagesgeldkonto"

danke fürs Sternderl

Sparen lohnt sich immer dann, wenn der Zinssatz über dem Inflationssatz liegt. Zurzeit liegt die Inflation bei 2 %. Also müsstest du mehr als 2 % bekommen...

Beispiel: 100 Euro ein Jahr sparen - 2 % -> 2 Euro Zinsen

Ein Jahr lang 100 jeden Monat sparen - im Schnitt dann ca. 600 Euro auf dem Konto - 12 Euro Zinsen... Lohnt sich der Aufwand?

Im Moment lohnt sich überhaupt nichts. Du kannst das Geld beruhigt unterm Kissen lassen. Kannst du selbst mal ausrechnen, was du bei 1,5 % bspw. an Zinsen bekommst bei einem Betrag von monatlich 100,- Euro.

Im Moment sind die Zinsen echt ein Witz, ich würd mir das gut überlegen. Hier gibts einen Tagesgeldkonten-Vergleich mehrerer Banken, sogar mit Zinsrechner, vielleicht hilft dir das weiter: http://www.finanzwirtschafter.de/geldanlagen/tagesgeldkonto/

Sorry eigentlich hatte ich den Beitrag grad nochmal bearbeitet, sollte eigentlich weitergehen: Also ohne Startkapital ist ein Tagesgeldkonto (wie man auch an dem Rechner sieht) eher ungeeignet. Ich würd da eher so ein "Startkonto" bei der Hypo oder Sparkasse nehmen, die sind halt für junge Leute gedacht die noch kein bis kaum Gehalt haben...ist halt die Frage wie alt du bist ;) Auf jeden Fall haben die meist sehr gute Konditionen.

Was möchtest Du wissen?