Ab welcher Höhe beginnt öffentlicher Luftraum?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gibt keine fixe Höhe - siehe § 905 BGB:

Das Recht des Eigentümers eines Grundstücks erstreckt sich auf den Raum über der Oberfläche und auf den Erdkörper unter der Oberfläche. Der Eigentümer kann jedoch Einwirkungen nicht verbieten, die in solcher Höhe oder Tiefe vorgenommen werden, dass er an der Ausschließung kein Interesse hat.

Aber in dieser Höhe (Verkehrsflugzeuge) kommt eben der Satz 2 zum Tragen - du musst es dulden... oder per Gericht mit guten Argumenten dein Interesse bekunden bzw. erstreiten - viel Spaß dabei :-)

Danke für den Stern :-)

Der Luftraum über dem Grundstück gehört ebenfalls dem Eigentümer des Grundstücks, und zwar in unbestimmter Höhe ohne Begrenzung (nach deutschem Recht).

Fluggesellschaften müssen trotzdem weder Nutzungsgebühren noch Zoll bezahlen, denn der Eigentümer kann in diesem Luftraum keine Einwirkungen untersagen, die in einer solchen Höhe stattfinden, dass er an der Untersagung kein vernünftig nachvollziehbares Interesse hat, er kann also auch den Überflug eines Satelliten durch den Luftraum seines Einfamilienhäuschen nicht verbieten. :-)

Wenn die Flugzeuge so niedrig fliegen würden, das sie den Luftraum der theoretisch gesehen noch zu´deinem Grundstück gehört durchqueren müssten, dann würdest du da garantiert nicht wohnen. Also manche Leute kommen auf Ideen.

Beantwortet aber meine Frage nicht

@relaxan

Diese Frage ist einer ANtwort nicht würdig.

@SuicideSquad

Aber deutscher Rechtschreibung!

@relaxan

Was ist denn an meiner Rechtschreibung nicht in Ordnung?

Was möchtest Du wissen?