Ab welchem Autowert würdet Ihr eine Vollkaskoversicherung abschließen?

Das Ergebnis basiert auf 8 Abstimmungen

was anderes nämlich.... 75%
ab ca. 4000€ 13%
ab ca. 10000€ 13%
ab ca. 2000€ 0%
ab ca. 3000€ 0%
ab ca. 5000€ 0%
ab ca. 7000€ 0%

5 Antworten

was anderes nämlich....

ich würde das an deinen persönlichen Wünschen ( Sicherheitsbedürfniss ) festmachen und am wert des Fahrzeuges. Des weiteren an der jeweiligen beitragshöhe für das fahrzeug.. den die kann recht unterschiedlich sein .

ich oder wir kennen deine Gepflogenheiten und finaziellen Verhältnisse nicht, wenn du das gelds investieren willst dann soltest du vorher einen Bewertung deines Fahrzeuges machen lassen und diese mit deiner versicherung abgleichen ob die das auch so sieht den im Schadensfall bekommst du eventeull nur einen Bruchteil dessen was du eventuell Bezahlt hast oder für ein vergleichbares Fahrzeug als Ersatz hinlegen mußt.. der Rest ist ein Rechenexempel. Joachim

was anderes nämlich....

Sobald der Zeitwert des Fahrzeugs über dem Doppelten der Jahresprämie liegt, ist eine Vollkasko sinnvoll. Ggfs. sogar bei einem niedrigeren Fahrzeugwert, wenn der SF-Rabatt dazu führt, dass die VK-Prämie niedriger ist als eine TK.

Das kommt auch auf deine Schadenfreiheitsklasse drauf an, und halt den daraus resultierenden Beitrag.

In der Regel macht die Vollkasko dann Sinn, unter Berücksichtigung der Prämie für die Kasko, wenn Du ein eigen verursachten Totalschaden des Fahrzeuges finanziell nicht aus eigener Tasche auffangen kannst und Du dies abgesichert haben möchtest.

Dies kann je nach Schadenfreiheitsklasse und geringer Prämie auch bei einem Fahrzeug mit einem Wert um 2.000,-€ und niedriger Sinn machen.

was anderes nämlich....

Es kommt nicht immer auf den Fahrzeugwert an ab wann eine Vollkasko sinnvoll ist.

  • z.B. wenn die Vollkasko billiger oder gleich teuer ist als die Teilkaskoversicherung
was anderes nämlich....

Solche Versicherungen, wie es die Fahrzeugvollversicherung ist, lohnen sich für den durchschnittlichen Versicherungsnehmer nicht. Das sei einmal vorausgeschickt. Eine Vollkasko sichert einige Schusseligkeiten des Fahrers ab. Je nachdem, welches Zutrauen man in die eigenen Fähigkeiten hat, keine Unfälle zu verursachen, wird diese Versicherung entsprechend unnütz.

Wenn man in der Lage ist, den Schaden selbst zu tragen, sollte man keine Vollversicherung abschließen. Wenn nicht, hat man ein zu teures Auto.

So ganz stimmt das nicht was du da sagst. Angenommen du hast ein Auto dessen Zeitwert noch 5000.--€ beträgt und hast eine Vollkasko, dann zahlt dir die Versicherung den Zeitwert. Hast du nur eine Teilkasko, so bekommst du nichts bei einem Totalschaden den du selber verursacht hast.

Ich würde darin schon einen Unterschied sehen, ob ich 500,--€ im Jahr für Vollkasko bezahle, im Schadensfalle das Geld von der Versicherung bekomme, oder die 5000.--€ aus eigener Tasche für die Anschaffung eines anderen Fahrzeuges berappen muss.

Sicher macht es Sinn eine Vollkaskoversicherung abzuschliessen, auch wenn der Beitrag etwas höher ist, als wenn man nur eine Teilkasko hat.Kommt eben auf den Wert des Fahrzeuges und den fianziellen Möglichkeiten an, die man hat.

Was möchtest Du wissen?