Ab welchem Alter kann eine Mutter die nie gearbeitet hat also Hausfrau war und 3 Kinder hat Mütterrente bekommen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo heimwerkerfreak,

Sie schreiben unter anderem:

Ab welchem Alter kann eine Mutter die nie gearbeitet hat also Hausfrau war und 3 Kinder hat Mütterrente bekommen?

Antwort:

https://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Navigation/1_Lebenslagen/03_Familie_und_Kinder/01_Informationen_zur_Rente/02_KEZ_Ihr_Plus_fuer_die_Rente/KEZ_Ihr_Plus_fuer_die_Rente_node.html

Sie schreiben leider nichts über den Geburtsjahrgang der betreffenden Mutter, denn davon ist der Startbeginn der individuellen Regelaltersrente abhängig, sofern die Mindestversicherungszeit errreicht ist!

Siehe hierzu die Erläuterungen und Tabellen der DRV unter folgendem Link:

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/cae/servlet/contentblob/258148/publicationFile/51387/die_richtige_altersrente_fuer_sie.pdf

Auszug:

===

Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung
 - (Recht, Rente, Mütterrenten)  - (Recht, Rente, Mütterrenten)

Sie bekommt ihre Rente, wenn sie das Regelrentenalter erreicht hat - also mit 67 Jahren, wenn sie vor 1962 geboren ist entsprechend früher (z.B. bei Geburtsjahr 1958 mit 66 Jahren).

Eine vorzeitige Altersrente ist nicht möglich.

Je nachdem ob die Kinder vor oder ab 1992 geboren sind, werden pro Kind 30 bzw. 36 Monate als Beitragszeit angerechnet.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Mit 67 Jahren, wenn Sie mindestens 60 Beitragsmonate hat.

Pro Kind welches vor 1992 geboren wurde gibt es 30 Monate.

Pro Kind welches nach 1991 geboren wurde 36 Monate.

Dann sag aber auch WIEVIEL man bzw ‚frau‘ für 60 Monate bekommen würde ;)

@Vampire321

Für 3 ab 1992 geborene Kinder bekäme sie nach heutigem Stand je 3 Jahre KEZ (also 108 Beitragsmonate) = 288 € (WEST) bzw. 276 € (OST).

@Vampire321

Das hat der Fragensteller aber gar nicht gefragt.

@derajax

Richtig

die Frage lautete:

Ab welchem Alter kann eine Mutter die nie gearbeitet hat also Hausfrau war und 3 Kinder hat Mütterrente bekommen?

und die Antwort darauf lautet

‚mit 65 (67- je nach alter)‘

Richtig! Die Voraussetzung erfüllt sie schon mit 2 Kindern.

65... es werden nur die erziehungsjahre angerechnet, da man in der Zeit ja kein Einkommen hatte

aber ohne Arbeit gibt’s auch keine rente

Doch.. eben nur durch diese Kindererziehungszeiten erwirken viele einen Rentenanspruch

@derajax

Klar, wenn man genügend Kinder in die Welt setzt hat man irgendwann die nötigen Beitragsjahre zusammen... und mit 65 gibt es dann Rente

aber dazu müssen es schon deutlich mehr als 2 oder 3 Kinder sein ;)

Die Antwort ist leider falsch!

Kindererziehungszeiten zählen als vollwertige Beitragszeiten und Rente bekommt sie ab dem Regelrentenalter - also wahrscheinlich mit 67, je nach Geburtsjahr etwas früher. Wäre das mit 65 Jahre, hätte sie ihre Rente bereits.

@okieh56

Ok... aber das ist eine Rente, die ein ‚davon leben‘ nicht möglich macht...

@Vampire321

Das stimmt. Aber sie hat ja auch vorher gelebt, ohne zu arbeiten. Warum sollte sie Als Rentner davon leben müssen? Bei 15 Kindern könnte sie davon leben ;-)

@okieh56

Das sagte ich auch schon.. aber die Frage war ja ‚ab wann eine Mutter Rente bekommt‘

und die Antwort darauf ist ja 65 bzw 67, je nach Alter der mutter

die frage nach der rentenHÖHE wurde ja gar nicht gestellt...

und wenn es nur die Rente für die Erziehungszeiten ist, wird die eh durch die Grundsicherung aufgestockt

@Vampire321

Nicht unbedingt, Grundsicherung bekommt sie nur, wenn sie auch bedürftig ist - was vom Einkommen des Ehemannes abhängt bzw. weiterem eigenen Einkommen (z.B. Witwenrente).

"ohne Arbeit gibts auch keine Rente" stimmt allerdings nicht.

Mit 65

Nein, dann wäre sie bereits in Rente - eher mit 67 (wenn sie nach 1963 geboren ist).

@okieh56

Nein das Rentenalter wir langsam Jahr für Jahr angepasst bis 2029

@okieh56

Und dein Kommentar macht überhaupt kein Sinn ( nach 1963 ist auch 1980 oder 2000 ) wenn sie 2000 geboren ist und drei Kinder bekommen hat dann würde sie doch nicht jetzt schon längst Rente bekommen. Und da da nicht steht wann sie geboren wurde und unser derzeitiges Rentenalter bei 65jahren liegt ist meine Antwort vollkommen richtig

@EisTeeundweed42

Ja, es gibt eine schrittweise Anhebung der Altersrenten bis zum 67. LJ, abhängig vom Geburtsjahr. Wer nach 1963 geboren ist, kann erst mit 67 in Rente gehen, Geburtsjahr 1958 z.B. mit 66 Jahren, 2018 war das Geburtsjahr 1953 (mit 65 und 7 Monaten) dran...

Wer 2030 in Rente geht, ist dann 67 Jahre alt. Deshalb habe ich geschrieben "eher" mit 67, es kann aber auch etwas früher sein, aber nicht mehr mit 65 Jahren, denn die sind bereits Regelaltersrentner.

Wenn die Dame mit 65 in Rente gehen wollte, müsste sie noch ein Dutzend Kinder dazu bekommen. Dann hätte sie 45 Jahre Beitragszeiten voll und könnte die Altersrente für besonders langjährig Versicherte bekommen ;-)

@EisTeeundweed42

Unser derzeitiges Rentenalter liegt nicht bei 65. Es ist abhängig vom Geburtsjahr. Wer jetzt in Rente geht, ist 1953 geboren, also älter als 65.

Ja, 1980 ist nach 1963, deshalb wäre die Rente dann erst mit 67 fällig - nicht mit 65.

Wenn sie mit 65 Jahren Anspruch auf Regelaltersrente hätte, bekäme sie diese bereits seit langem, denn dann wäre sie vor 1947 geboren, denn die Anhebung der Altersgrenzen begann mit dem Geburtsjahr 1947.

So war mein Kommentar gemeint - habe ich mich vielleicht ein wenig ungeschickt ausgedrückt?

Was möchtest Du wissen?