Ab wann lohnt sich Vollkasko nicht mehr?

5 Antworten

Hallo Williwuschel,

der Zeitpunkt ist individuell abhängig vom Versicherungsbeitrag und vom Geldbeutel jedes Versicherten.

Von der Kaskoversicherung bekommt man im Falle eines Falles maximal den Wiederbeschaffungswert des Autos.

Dagegen steht der Beitrag für die Vollkasko, dessen Höhe sehr unterschiedlich ist (je nach Fahrzeug, SF-Klasse etc.)

Dann muss man für sich abwägen: Zahlt man lieber den höheren Beitrag und bekommt im Notfall den Wiederbeschaffungswert? Oder spart man das Geld und geht das Risiko ein, im Notfall ein neues Auto aus der eigenen Tasche zahlen zu müssen.

Viele Grüße

Lydia vom DEVK-Team

es lohnt sich für dich spätesten dann nicht mehr wenn der Zeitwert des Fahrzeuges an den Wert der Jahreprämie heranreicht

Läßt sich pauschal überhaupt nicht sagen. Du mußt selber wissen, was dein Fahrzeug wert ist und ob es dir vom Risiko zu hoch ist, das Auto nicht Vollkasko zu versichern.

nach Alter und Fahrzeugtyp... Einen Oldtimer würde ich natürlich schon Vollkasko versichern... Einen Kleinwagen nach 4-5 Jahren, Mittelklasse 5-6 Jahre und alles weitere größere und wertvollere 6-10 Jahre!

Das kommt auf das Auto an, wenn es ein Oldtimer oder wertvolles Gefährt ist würde ich die Vollkasko lassen, wenn es ein "normales" Auto ist, kann man nach 5 bis 6 Jahren umsteigen.

Was möchtest Du wissen?