Ab wann lohnt sich steuerklasse 5 und 3?

6 Antworten

lohnen tut es sich sowieso nicht, denn man zahlt am Ende ja eh immer gleich viel Steuer, der Unterschied ist ja nur der Zeitpunkt. Damit es nicht zu hohen Nachzahlungen kommt, sollte einer schon um 1/3 mehr verdienen als der andere. Ihr verdient ja gleich viel, da macht es nicht wirklich Sinn. 

Ich kenne aber auch viele, die trotzdem lieber die 4/4 behalten, weil sie einfach lieber am Ende was raus kriegen, statt zahlen zu müssen. Und monatlich merkt man die paar Euro mehr ja eh nicht wirklich. 

Das ist eigentlich egal.

Bei der Steuerklassenkombination 3-5 seid Ihr gesetzlich verpflichtet, eine Einkommensteuererklärung abzugeben.

Und dann wird sich ein möglicher laufender finanzieller Vorteil durch eine niedrigere Lohnsteuer durch eine Steuernachzahlung und künftige Einkommensteuer- Vorauszahlungen ausgleichen.

Genau ab diesem Moment.
Der Unterschied muss garnicht arg hoch, sondern generell nur sinnvoll sein.

Du beziehst dich auf das Splittingverfahren 😓

ab 500€differenz

Was möchtest Du wissen?