Ab wann kann man einen Schaden der Haftpflichtversicherung melden?

13 Antworten

Nachträglich übernimmt den Schaden keine Versicherung. Zuerst muss die Versicherung abgeschlossen sein, damit ein Schaden über die Versicherung abgeschlossen werden kann.

*abgewickelt statt abgeschlossen

Steht in den AGB's drin, ab wann deine private Haftpflichtversicherung zahlt. Frühestens ab dem Tag an dem der Vertrag geschlossen wurde, rückwirkend auf gar keinen Fall, denn sonst würde man die Versicherung immer nur rückwirkend abschließen und zeitnah kündigen, um dann beim nächsten Schaden einen neuen Versicherungsvertrag abzuschließen. Der Trick funktioniert aber leider nicht...

Du kannst die Vollkasko auch nicht mehr abschließen, wenn Du das Auto bereits gegen den Baum genagelt hast ! Eine haftpflicht hat man, BEVOR man Schäden verursacht. Und die 50 EUR im Jahr sind auch kein Grund, keine zu machen.

Du hast eine Haftpflicht nach § 823 BGB. Wenn Du Dir niemanden suchst, der die für Dich übernimmt (also eine Haftpflichtversicherung), zahlst Du es selbst. Persönliches Pech oder einmal zu viel gespart ;-)

Versicherungen können nur für die Zukunft abgeschlossen werden. Rückwirkend geht das nicht.

Wenn Du eine so wichtige Versicherung, die nun wirklich nicht viel kostet, bisher nicht hattest, bist Du selbst Schuld, und mußt den entstandenen Schaden aus eigener Tasche zahlen.

Das kannst du dann mit Sicherheit vergessen, daß der bereits entstandene Schaden rückwirkend anerkannt und geregelt wird. In den meinsten Fällen..wenn nicht sogar generell.. hat eine abgeschlossene Versicherung 3 Monate Wartezeit um sie in Anspruch nehmen zu können.

3 Monate Wartezeit gibt es bei der Haftpflichtversicherung nicht.

Eine Haftpflichtversicherung gilt frühestens an dem Tag, an dem der Antrag bei der Versicherung eingegangen ist. Voraussetzung ist natürlich, dass der Antrag auch von der Versicherung angenommen wird.

Sollte aber direkt in den ersten Tagen ein Schaden gemeldet werden, prüft die Versicherung aber natürlich sehr genau, ob der Schaden wirklich erst nach dem Versicherungsbegimm entstanden ist.

@Klammlosewelt

Bei einem Abbuchungsvertrag bieten die meisten Gesellschaften zwar eine "Sofortdeckung". Diese ist aber auch nur vorläufig. Wird die Abbuchung nicht eingelöst, wird auch der vorläufige Deckungsschutz (rückwirkend) aufgehoben.

Und einen nachträglich "entstandenen" Schaden kann ein Sachverständiger sehr schnell feststellen. Dann wird es RICHTIG TEUER

hat eine abgeschlossene Versicherung 3 Monate Wartezeit

Wir sind nicht bei Rechtsschutz oder Krankenzusatzversicherungen !

Was möchtest Du wissen?