Ab wann ist Schwarzarbeit Schwarzarbeit?

5 Antworten

Hallo

Wenn die Person wirklich dein Freund ist und das Verdienen von Geld nicht das Hauptziel der Person ist ist es keine. Sie sollte das auch nicht besonders oft z.B. bei anderen machen, dann wird der Zoll eventuell hellhörig

Wieso der Zoll?
Im Fall von Schwarzarbeit ist das Finanzamt zuständig.

@missile7rocket

Nein der Zoll.

Und da braucht es kein "Hauptziel"

Ich habe es stark vereinfacht geschrieben. Es ist so.... Wenn es Nachbarschaftshilfe oder Freundschaftshilfe ist und nicht dauerhaft betrieben wird ist es keine Schwarzarbeit. Die Hilfe muss im Vordergrund stehen - nicht der Verdienst

100€ im Monat darf man frei verdienen (also bei ALG).

Aber so an sich ist es schon Schwarz arbeit.

Das hat NICHTS mit der frage zu tuen dieser Höchstsatz für harzer

@SchlaubiShlumpf

Ich sagte ja nur. Vielleicht bezieht er ja alg? Weisst du es? Ne also

Auch wenn er nur 1 mal geld bekommt ist es nicht versteuert oder? Also schwarz!

Wenn einer nicht kostenlos "hilft" nach dem geben und nehmen prinzip ist es schwarzarbeit wenn geld fließt.

Türe zu. Geld geben. Türe auf. Keiner hats gesehen.

Sobald du jemanden bezahlst ist das Schwarzarbeit.

Was möchtest Du wissen?