Ab wann ist man Beamter/in?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

http://www.zoll.de/DE/Der-Zoll/Beruf-und-Karriere/Ausbildung/Gehobener-Dienst/gehobener-dienst_node.html


  1. Ab dem ersten Tag bei Zoll bist Du Beamter auf Widerruf (Zollsekretärsanwärter). Nach bestandener Laufbahnprüfung beginnt eine 2-jährige Probezeit. Danach kommt die Verbeamtung auf Lebenszeit.

  2. zoll.de/DE/Der-Zoll/Beruf-und-Karriere/Besoldung-Verguetung/besoldung-verguetung_node.html

  3. zoll.de/DE/Der-Zoll/Beruf-und-Karriere/Ausbildung/Ansprechpartner/ansprechpartner_node.html

Es gibt verschiedene Karrierewege. Ich denke, dass ein Hochschulstudium fast schon Pflicht ist. Im Schulwesen kommt man über das Referendariat rein.

Beamte in der Ausbildung, werden als "Beamte auf Widerruf" eingestellt. So lange sie in diesem Status sind, werden sie versicherungsrechtlich und tariflich wie Beamte behandelt. Wenn sie nicht ins Beamtentum übernommen werden, muss der Dienstherr sie nachversichern.

Es wird unterschieden zwischen Bundes- Landes- und Kommunalbeamte

Soldaten sind KEINE Beamte, sondern diesen gleichgestellt.

Bei der Polizei bist du ab dem Zeitpunktt Beamter, wo du die Ernennungsurkunde zum Beamten auf Widerruf unterschreibst. Die Besoldungstabellen gelten für alle Beamten, nur gibt es Unterschiede zwischen den einzelnen Ländern und auch dem Bund.

Danke, wann in der Regel wird denn eine Ernennungsurkunde ausgestellt. Nach der Ausbildung, nach eine paar Jahren oder gibt es da keinen festen zeitpunkt ?

@Denisinho

In der ersten Woche am ersten Tag der Ausbildung, da du diesen Verwaltungsakt so schnell wie möglich vollziehen musst.

Was möchtest Du wissen?