Ab wann ist hacken strafbar

5 Antworten

Die Fähigkeit als solche ist nie strafbar.

Und der normale Einsatz auch nciht. Wenn Du also Leuten hilfst die Ihre Kennworte vergessen haben usw.

Nur wenn Du Dir Zugang zu fremden Rechner verschaffst und da kann schon der Versuch strafbar sein.

Fremde Personen hacken, ist strafbar.

Hacken, wenn man jemanden helfen möchte, z.B wenn die Person ihr Passwort vergessen hat oder aus sonst irgendeinem Grund nicht mehr in dessen PC hinein kann. Allerdings wenn die Person will, dass Du jemand fremdes Hackst dann ist es immer noch strafbar.

Kannst Du hacken, setzt es allerdings nicht ein, ist es nicht strafbar.

es kommt drauf an wenn du in so ner versammlung eingeladen bist weil du es gut kannst dann nich weil du dann nämlich zb nach kinderpornografie oder so guckst wenn du es daheim machst ist es strafbar

Hacken selbst ist NICHT strafbar, das ist Unfug und exzessiv verbreitetes Halbwissen.

Das Ausspähen von Daten ist strafbar, der Einbruch selbst, solange du nur ein Passwort rausfummelst, aber keine Software auf dem Zielrechner veränderst ist nicht strafbar. Du darfst sogar Daten dort ablegen auf freiem Webspace. Beispielsweise eine Bewerbung um die Stelle des zu feuernden, weil unfähigen SysOps ^^

Jede Veränderung und (Zer)Störung von Daten anderer ist - wie die Sichtung derselben - strafbar. Allerdings auch erst dann, wenn die Person/Firma dich anzeigt, was selten genug geschieht.

Hackst du dich allerdings in ein System und störst einen Bereich, der von öffentlichem Interesse ist, kann die Staatsanwaltschaft auch ohne "Erlaubnis" des Opfers tätig werden.

Im Prinzip ist es so - du darfst den Briefkastendeckel öffnen und schauen, ob Post für XY da ist - aber du darfst nicht schauen, von wem die Post ist - und auch nur, wenn du das Grundstück ohne Veränderung (Schloß knacken, Zaun zerstören) betreten kannst.

Das wird sich aber ändern in den neuen Paragraphen §Schäubledarfdas, wo im Absatz 1 erfasst wird, dass machtgeile Politiker alles dürfen und du nix.

Klar wenn du nichts am System veränderst und auch keine Schäden verursachst und keine Daten ausspähst, dann machst du dich nicht strafbar, aber wozu brichst du dann bitte in das Computersystem ein. Wenn du aber Daten im System ablegst, dann hast du bereist die Grenze zur Strafbarkeit überschritten. Als Faustregel kann man sehr wohl sagen das der Einbruch in Computersysteme Strafbar ist, den letztendlich meldest du dich ja nicht z.B. an eine fremden E-Mail Konto um dich dann sofort wieder ab zu melden. Ach ja dein Vergleich mit dem Briefkasten passt besser wenn du davon ausgehst das man ihn aufbricht um zu sehen ob Post drin ist.

@Drachentoeter

Also mal eine kleine korektur !! sofort wenn man sich auf dem pc einer anderen person die darüber nicht im klaren ist das man auf ihrem pc ist , ist das STARFBAR!! wenn diese person das merkt kann sie anzeige erstaten und die polizei kann das innerhalb von 5 min herrausfinden wer auf diesem rechner war und das ist STRAFBAR!!!

hacker zerstoeren nicht die wo was zerstören sind quecker

Was möchtest Du wissen?