Ab wann in der Schufa?

5 Antworten

Handy Verträge werden IMMER gemeldet als sogenannten Service Eintrag... der sagt aber nichts über deine Liquidität aus sondern dient nur als Info. Ansonsten werden auch Bankverbindungen gemeldet und Darlehen mit Summe, Beginn und Ende der Ratenzahlungsvereinbarung.

''Welche Daten hat die SCHUFA über mich gespeichert?

Wir haben zum einen personenbezogene Daten wie Namen, Geburtstag, Anschrift und sonstige, auch frühere Adressen und zum anderen kreditrelevante Daten wie Girokonto, Kreditkarte, laufende Kredite, Zahlungsstörungen etc. gespeichert.''

Quelle: https://www.meineschufa.de

Es ging nicht um das was, sondern ab wann die Einträge erfolgen...

@Jenni258

Du kanst dir eine Selbstauskunft bei der Schufa geben lassen http://www.schufa.de/de/produkteservices/schufaauskunft/schufaauskunft.jsp dann weißte genau, was dort alles über dich drin steht. Ich weiß nicht, was alles unter ''Zahlungsstörungen'' fällt.

Sobald es gerichtlichen Mahnbescheiden kommt, der Gerichtsvollzieher vor der Tür steht oder teilweise auch Inkassobüros wenn du keine Mühe gibst dich mit denen in Verbindung zu setzen. Aber Banken machen auch einen Eintrag sobald nur 1 Euro überziehst nur der bricht dir in hinsicht auf handyverträge ect. nicht das genick!

Ab der Anfrage bzw. kurz nachdem Du der Schufa Klausel zugestimmt hast. In der Regel also bei allen Laufzeitverträgen.

Ein Schufaeintrag erfolgt erst nach einem vollstreckbaren Titel, einem Mahnbescheid, sollte dieser ggf. zu Unrecht erwirkt worden sein, könnte somit widersprochen werden, wg Unwirksamkeit. Sorry jur. Deutsch.

Was möchtest Du wissen?