Ab 15.6 neue Arbeitsstelle, aber keine Wohnung und kein Geld

5 Antworten

Versuche doch für die ANfangszeit ein Zimmer zur Untermiete zu bekommen. Viele haben noch ein möbliertes Zimmer. Dann kannst Du unter der Woche halt dort schlafen usw und am WE wirst Du doch sicherlich nach Hause fahren. Nur solange, bist Du Dir ein bisschen angespart hast. Dann hast Du die Fahrtkosten nicht und brauchst nicht im Zelt zu nächtigen - schließlich ist das ja wohl kaum eine erträgliche Lösung;-)

zelt ohne dusche, küche etc.? nicht so die super idee oder? versuche doch mal über das internet herauszufinden, ob es nicht leute gibt, die vorübergehend untermieter aufnehmen. also quasi eine kurzzeit-wg. das ist ja meist nicht so teuer.

Mitfahrgelegenheit

Wohn doch erst mal in einem möblierten Zimmer. Da braucht man oft keine Kaution zu zahlen (okay - Miete schon). Du brauchst dann eben auch nicht gleich die ganze Einrichtung. Und für eine Zeit geht das sicherlich.

Und dann kann man auch beim Arbeitgeber um einen kleinen Vorschuß bitten. Die wissen doch auch alle, daß man nicht von nichts leben kann.

Kaution kann man übrigens in drei Raten zahlen. Und mit dem Vermieter besprechen, ob man in noch kleinere Raten aufteilen kann, geht auch. Es gibt welche, die auch Verständnis für Deine Situation haben.

Jeden Tag fahren ist auch teuer.

Du kannst erstmal hier schauen:

http://www.zwischenmiete.de

Dort kannst du mit Glück jemanden finden, der ein paar Monate weg muss und dir die Wohnung zu Verfügung stellt - die Miete bezahlst du am Ende des Monats. Das wäre eine Notlösung, bis du eine richtige Unterkunft gefunden hast.

Zudem ist easy-wg.de auch ratsam. Dort findest du ein WG-Zimmer.

Viele Vermieter sind auch mit einer Bankbürgschaft zufrieden und verlangen keine Kaution.

Eine richtige Wohnung kannst du kostenlos auch selbst suchen. Z.B. bei quoka.de. Dort schreibst du in der Anzeige Keine Makler, bitte und schon bekommst du nur private Angebote - ohne Provision.

Viel Glück!

Was möchtest Du wissen?