Anmeldung von Gewerbe nötig?

2 Antworten

Dafür möchte ich auch etwas Werbung in Form von Visitenkarten machen.

Soll was heißen? Selbstgedruckte Visitenkarten mit Deinem Konterfei drauf - dann und dann arbeite ich dort?

Ansonsten - aushilfsweise dort arbeiten und für diese Gaststätte deren Visitenkarten verteilen, kannst Du im Rahmen eines Minijobs ( bis zu einem monatlichen Einkom-men in Höhe von 450 Euro für Dich sogar sozialversicherungs- und steuerfrei ).

Es geht um Veranstaltungen von Privatpersonen. Nicht in Gaststätten etc.

Als Kellner oder Thekenkraft im Geschäft eines Bekannten bist Du Arbeitnehmer - kein Gewerbetreibender. Dafür kannst Du kein Gewerbe anmelden (d.h. kannst schon, aber dann ist es Scheinselbständigkeit und irgendwann fliegt Euch beiden das um die Ohren und die Sozialversicherung kommt mit Nachforderungen).

Einzige Möglichkeit ist dafür ein Minijob auf € 450 - Basis

Es geht um das Arbeiten auf privaten Feiern, nicht um das Arbeiten in einer Kneipe etc.

@SvenLT

Das ist wieder was anderes. Dann könntest du das z.B. als Partyservice oder Catering laufen lassen - und sehr wohl als Gewerbe anmelden. Das ging aus Deiner Frage so nicht hervor

Was möchtest Du wissen?