9 Monat schwanger und pleite

5 Antworten

Klapper einfach mal alle möglichen Ämter ab (Jugendamt, Arbeitsamt,...)

ist deine Mutter arbeitslos? Dann schau doch, dass du bald nen Teilzeitjob/Minijob oder ne Ausbildung bekommst oder besuch ne Schule. Sie soll sich dann um das Baby kümmern. So hast du wieder Anspruch auf die ganzen Zahlungen und die Arbeit/die Bildung kann auch nicht schaden.

Mein Tipp: Schau nicht, wie du jetzt kurzfristig an irgendwelche Gelder kommst, die dir zustehen, sondern schau, wie du langfristig für ne gesicherte Zukunft sorgen kannst. Es bringt nichts, wenn man das Leben lang von Amt zu Amt rennen muss...

Sehr gute Antwort. Genau danach könnte sie sich richten.

Was hast du mit dem Geld für die Erstaustattung gemacht?

Abgesehen davon hält sich mein Mitleid in Grenzen! Was ist mit dem Kindsvater? Hast du vorher gearbeitet (Mutterschutz)? Geh zum Amt und beantrage ALG II.

Warst du schon bei einer Beratungsstelle? Die können dir sagen was dir alles zusteht und helfen glaub ich auch beim beantragen. Aber ich denke du bist schon fast etwas spät um noch zeitig was genehmigt zu kriegen

Machst Dir ja zeitig Gedanken darüber ... hattest Du jetzt keine 8 Monate oder so Zeit dich um alles zu kümmern?

Was möchtest Du wissen?