85 in einer 30er Zone geblitzt

5 Antworten

Ich hoffe, dass dies nur ein Alptraum gewesen ist, und sich nicht tatsächlich ereignet hat. Denn wenn ... dann kannst du Führerschein, Autofahren und Arbeit vergessen.

Alptraum ist in dem Fall der Fahrer!

DAss man ihn nicht sehen konnte, war wohl Absicht. Die Schilder waren aber zu sehen, oder? Also Tschüss Pappe, für 2 Monate bist Du Fußgänger.

Es ist vollkommen egal ob man den Blitzer sehen konnte oder nicht. Das Fahrzeug spielt auch keine Rolle (es sei denn es hat offiziell ein Blaulicht mit Martinshorn und war im Einsatz). Und bei der Geschwindigkeit wird es auch egal sein ob Du mit dem "lappen" Dein geld verdienst.

.... nicht mal ein Blaulicht würde mit 85 durch eine 30-er Zone fahren !!

Was hat dein BMW mit einem (h)eckenstehenden Blitzer und deiner Arbeit zu tun?

Wenn das mit 55 zu viel korrekt ist, sollte man dir die Fahrerlaubnis entziehen.

Offensichtlich muss man aus der(H)ecke deine Übertretung feststellen, damit du aufwachst.

Und sich hier noch beklagen - oder ist das prahlen?

Schau in den Bußgeldkatalog. Das grenzt schon an charakterliche Nichteignung zum Führen von Kraftfahrzeugen.

war auch mein erster Gedanke!

Was möchtest Du wissen?