8 Stunden arbeitszeit als aushilfe normal?

5 Antworten

Um welchen Job bzw. Ausbildungsberuf handelt es sich denn ? und was treibst Du sonst so, wenn Du nichts arbeitest, kannst Du ja evtl. was dazulernen und es als Praktikum sehen und beweisen wie fleißig und motiviert du bist. Ich würde das Geld nicht zwingend im Vordergrund sehen... was sagt dein Gefühl ?... Auf jeden Fall brauchst aber einen Vertrag, auch wenn es sich um einen Aushilfsjob handelt. Da steht ja dann alles drin, auch der Stundenlohn und die Stundenanzahl. Und vergiss nicht, egal ob Du den Ausbildungsplatz bekommst oder nicht...dass Du Dir ein qualifiziertes Zeugnis für Deine Arbeit ausstellen lässt. Und sollst Du nur bis Januar als Aushilfe arbeiten ?... Wann beginnt denn das Ausbildungsjahr ?..

Einfache Frage: Willst du den zweiten Ausbildungsplatz im Januar haben ??? Dann mach jetzt den Job und halt die Kla... . Wahrscheinlich wollen die dich testen.

Lass dich nicht veräppeln! 8 Stunden jeden Tag für 450 € ist die reine Ausbeuterei, denn wenn du dir deinen Stundenlohn ausrechnest, kommt etwas mit 2 € heraus.

Der Lohn ist sittenwidrig, weil du da einen Stundenlohn von 2 Euro für hast. Zu dem Lohn darf er dich gar nicht beschäftigen, jedes Arbeitsgericht lacht den Arbeitgeber dafür aus.

Als ich noch einen Nebenjob hatte, habe ich für 450 Euro im Monat zehn Stunden PRO WOCHE gearbeitet.

8 Stunden sind ok, aber nicht jeden Tag, wenn Du nur 450 Euro bekommst.

Was möchtest Du wissen?