60 jährige, muß sie noch monatlich dem Arbeitsamt 3 Stellengesuche nachweisen?

2 Antworten

Hallo. Das ist leider auch für 60-Jährige Pflicht, wenn es in der Eingliederungsvereinbarung so festgelegt worden ist. Man kann die EGV auch unter Vorbehalt (selbst draufschreiben) unterschreiben, oder Ihre Bekannte versucht das mit ihrer Sachbearbeiterin vernünftig zu klären. Allerdings wenn da kein gutes Verhältnis besteht, sehe ich schwarz und ich würde mich auf die 3 Bewerbungen einlassen. Dann würde ich mich mal mit Online-Bewerbungen auseinander setzen. Die sind schnell gemacht und kosten nichts. Kenne mehrere in diesem Alter, die diesen selben Mist durchmachen. Ist unfair, ich weiß. Aber kommt man dem nicht nach, werden erst 30 % gekürzt und dann 60 %. Rechtens ist im Prinzip das ganze Hartz nicht so wirklich. Willkommen in der Wirklichkeit. Vorerst aber mal auf die 3 Bewerbungen einlassen. Und dann mal weiter im Netz recherchieren. Es gibt da ein paar gute Hartz 4 Foren. Als erstes mal mit der 'Eingliederungsvereinbarung' auseinander setzen. Die ist nämlich von grundauf schon nicht koscher.

Hartz 4 ? Kein Geld gespart ? Kein Haus ? kein Land ? Mit 60 Jahren ? Armes Deutschland. Sie kann ja Rente beantragen, obwohl, bis 67 muss sie schon arbeiten. Sie kann ja einen 400 Euro Job annehmen, sagen wir mal den Schulhof beaufsichtigen ...

400 Euro Jobs machen den Markt kaputt und sehen die Jobcenter auch nicht wirklich gerne, da kein sozialversichungspflichtiges Verhältnis besteht. Viele werden von den Jobcentern, auch wenn sie einen 400 Euro Job haben, trotzdem getrietzt.

Was möchtest Du wissen?