6-Tage Woche/Urlaub/Feiertage -->Recht?

2 Antworten

Wie sieht es hier mit den gesetzlichen Feiertagen aus?

Wenn Du Dich vertraglich verpflichtet hast, bei Bedarf an gesetzlichen Feiertage zu arbeiten - und wenn der Arbeitgeber aufsichtsbehördlich berechtigt ist, an Feiertagen bei Notwendigkeit arbeiten zu lassen -, dann muss Du eben auch an Feiertagen arbeiten.

Du hast aber den Anspruch auf einen freien Ausgleichstag innerhalb von 8 Wochen nach dem gearbeiteten Feiertag; so schreibt des das Arbeitszeitgesetz ArbZG § 11 "Ausgleich für Sonn- und Feiertagsbeschäftigung" Abs. 3 Satz 2 vor:

Werden Arbeitnehmer an einem auf einen Werktag fallenden Feiertag beschäftigt, müssen sie einen Ersatzruhetag haben, der innerhalb eines den Beschäftigungstag einschließenden Zeitraums von acht Wochen zu gewähren ist.

Entsprechendes gilt (mit einem Ausgleichszeitraum von 2 Wochen) auch für Arbeit an einem Sonntag (Satz 1 des genannten Paragraphen).

Muss man dann also für einen gesetzlichen Feiertag auch einen Urlaubstag nehmen?

Nein - es sei denn, Du nimmst dann Urlaub und in die Urlaubszeit fällt ein Feiertag, an dem Du "eigentlich" hättest arbeiten müssen, wenn Du keinen Urlaub nehmen würdest.

Beispiel: Du arbeitest in Bayern, in Bayern ist am 15.08. Feiertag, Du bist für diesen Tag zur Arbeit eingeteilt, willst aber Urlaub nehmen für die Woche vom 13. bis zum 18.08. (6 Tage); dann musst Du auch für diesen Feiertag (weil er für Dich eigentlich ein Arbeitstag wäre) Urlaub nehmen, also insgesamt 6 Urlaubstage für diese Woche; wärst Du für diesen Feiertag nicht zur Arbeit eingeteilt, müsstest Du auch keinen Urlaub für diesen Tag nehmen, also nur 5 Urlaubstage.

1.- Ergänzung:

Wenn Du an einem Feiertag, an dem Du "eigentlich" hättest arbeiten müssen, einen Tag Urlaub nehmen musst, wenn Du an diesem Tag frei haben willst, dann hast Du trotzdem Anspruch auf einen Ersatzruhetag; alternativ könnte man auch auf den Ersatzruhetag verzichten, wenn für diesn Feiertag kein Urlaubstag genommen werden müsste.

2.- Ergänzung:

Leider darf durch tarifvertragliche Vereinbarungen bestimmt werden, dass es für Feiertagsarbeit keine Ersatzruhetage gibt (ArbZG § 12 "Abweichende Regelungen" Satz 1 Nr 2).

Okay aber ich muss dann wenn ich beispielsweise an dem 15. arbeiten müsste und mir da freigenommen habe einen Ausgleichstag wann anders bekommen oder?

@Kitten93

Richtig! Sehr aufmerksam bedacht!!👍

Wenn du an diesem Feiertag, an dem Du hättest arbeiten müssen, Urlaub nehmen musst, um frei zu bekommen, steht Dir ein Ausgleichsruhetag trotzdem zu (sonst hättest Du ja einen Urlaubstag "verloren").

Deine Nachfrage hat sich überschnitten mit meiner Ergänzung ("1.- Ergänzung").

Gesetzlicher feiertag = ein ausgleichstag außer der "gesetzliche feiertag fällt auf dein regulären freien Tag "

wenn ich keinen regulären freien Tag habe?

@Kitten93

und du an dem Feiertag arbeiten musst steht dir ein zusätzlicher freier Tag zu .also angenommen du hast immer montags frei und am dienstag ist der feiertag dann musst du dienstags arbeiten aber bekommst noch einen Freien Tag in der Woche zb.samstag

@verreisterNutzer

Das ist falsch!

Erstens ist hier von einer 6-Tage-Woche die Rede, es gibt also keinen regulären freien Werktag.

Zweitens: Hätte der Arbeitnehmer (bei einer 5-Tage-Woche) immer einen freien Werktag, dann dürfte der Arbeitgeber (leider) diesen ohnehin freien Werktag zu dem Ersatzruhetag für die Feiertagsarbeit bestimmen; der Arbeitnehmer hätte dann also (leider) keinen zusätzlichen freien Tag neben dem ohnehin freien 6. Werktag. Das gilt genau so für den Anspruch auf einen Ersatzruhetag für Arbeit an einem Sonntag

@Familiengerd

okay jetzt versteh ich leider gar nichts mehr. Muss der Arbeitnehmer dann also praktisch immer 6 Tage Urlaub nehmen? Auch wenn ein Feiertag in der Woche ist? Gibt es dafür keinen Ausgleich? Dann sind diese Arbeitnehmer doch in erheblichem Maß benachteiligt was andere Arbeitnehmer angeht oder?

@Kitten93

Ein Arbeitnehmer mit einer 6-Tage-Woche muss immer 6 Tage Urlaub für eine Urlaubswoche nehmen - außer, in der Woche ist ein Feiertag, an dem er nicht arbeiten muss.

Auch ein Arbeitnehmer mit einer 5-Tage-Woche muss immer 6 Werktage als Urlaubstage nehmen - oder 5 Arbeitstage als Urlaubstage -, außer usw.

Meine Aussage, dass ein Arbeitgeber den ohnehin freien Werktag eines Arbeitnehmers mit einer 5-Tage-Woche zum Ausgleichstag bestimmen kann, hat nichts mit dem Urlaubsanspruch zu tun; das war nur eine Korrektur zur Behauptung von uniconoflove17, es bestünde der Anspruch auf einen zusätzlichen freien Werktag neben dem ohnehin bereits freien Werktag.

Was möchtest Du wissen?