6 Monatsmiete nicht bezahlt?

5 Antworten

  1. Prüfen, ob die Kündigung so formuliert ist, dass sie rechtswirksam ist.
  2. Sicher gehen, dass die Kündigung zugegangen ist und man das im Streitfall auch beweisen kann.
  3. Dem Mieter anrufen und darauf ansprechen. Das hat natürlich keine rechtliche Bedeutung. Aber so kann man die eine oder andere wertvolle Information heraus hören, die für das weitere Vorgehen helfen kann.
  4. Schriftlich und nachweisbar zugestellt eine Frist setzen zur Räumung der Wohnung. Das ist wichtig für den Räumungsprozess.
  5. Räumungsklage einreichen.

Das Jobcenter hat an den Mieter die Miete gezahlt und der hat 6 Monate nicht an dich die Miete weitergeleitet?

Daraufhin hast du fristlos oder ordentlich vor 6 Wochen gekündigt?

Wenn fristlos, bis wann hast du die Auszugfrist zugestanden?

Wurde im Mietvertrag oder in der Kündigung der Anwendung des § 545 BGB widersprochen? Ich helfe dir bis zur Räumungsklage. Beantworte bitte die Fragen.

Job Center hat nichts bezahlt. Der Mieter wartet dass Jobcenter die miete zahlt.

@Metem

Dann könnte die Kündigung wirkungslos sein, wenn der Mieter einen Antrag auf Kosten der Unterkunft beim Jobcenter gestellt hat und das JC den Eingang des Antrages bestätigt hat. 1-2 Monate Bearbeitungszeit. Da passen 6 Monate Mietschulden nicht.

Auf zum Gericht Räumungsklage beantragen. Du wirst nicht drum rum kommen

Es könnte aber sein, dass sich das Mietverhältnis schon stillschweigend fortgesetzt hat und Du nochmal kündigen musst.

Kündigung geschrieben und auch nachweisbar zugestellt?

Zu wann gekündigt?

Wenn ich das so lese würde ich dir dringend empfehlen dich von einem Anwalt beraten zu lassen.

Dies ist zu wenig: Der Fall ist einem Fachanwalt für Mietrecht zu übertragen, damit dieser alle erforderlichen Schritte einleitet. - Im Falle der Insolvenz des Mieters hat man allerdings damit zu rechnen, daß man auf sämtlichen Kosten sitzenbleibt; ich spreche aus Erfahrung.

@Rizini

Mag schon sein, aber dennoch muss eine Kündigung bzw. der Auszug durchgesetzt werden, um die Wohnung wieder an einen zahlenden Mieter weiter geben zu können.

@bwhoch2

Dies weiß ich, aber in solchen Fällen ist es klug, dies alles über den Rechtsanwalt laufen zu lassen. Dieser setzt notfalls auch gerichtlich die Zwangsräumung durch.

@Rizini

Richtig, aber unter dem Motto "koste es, was es wolle", also nicht am falschen Ende sparen. RA ist zwingend erforderlich.

Was möchtest Du wissen?