50er Roller Versicherung kündigen Geld zurück?

5 Antworten

Der Vertag geht auf den Erwerber über, falls dieser nicht kündigt.

Bei einem Auto habe ich in der Praxis noch nie erlebt, dass der Erwerber einen Vertrag übernimmt. Bei einem Moped könnte das aber durchaus vorkommen. Musst du mit dem mal klären. Wenn der sich selber ein Versicherungskennzeichen besorgt, dann endet der Vertrag und du bekommst anteilig dein Geld erstattet.

In deinen Vertragsbedingungen steht dazu folgendes:

Veräußern Sie das Fahrzeug oder wird es zwangsversteigert, geht der Vertrag nach G.7.1 oder G.7.6 auf den Erwerber über. Der Erwerber ist berechtigt, den Vertrag innerhalb eines Monats nach dem Erwerb, bei fehlender Kenntnis vom Bestehen der Versicherung innerhalb eines Monats ab Kenntnis, zu kündigen. Der Erwerber kann bestimmen, ob der Vertrag mit sofortiger Wirkung oder zum Ablauf des Vertrags endet.

Das verstehe ich nicht.

Laut den gesetzlichen Vorgaben geht doch die >Versicherung auf den Käufer über.

Wer bitte soll denn da noch etwas erstatten, wenn die Versicherung mit verkauft wurde?

Meine nimmt bis 28.02. derzeit noch 29,50 EUR. Vielleicht ist der Käufer ja gnädig und leistet diesen Betrag nachträglich.

Die müßten bei Ummeldung des Fahrzeugs anteilig die Versicherungssumme zurückerstatten, denn die Versicherung besteht ja faktisch nicht mehr. Hab ich bei Autos x-mal so durchexerziert. Viel Erfolg!

Die Versicherung erlischt mit Ab- oder Ummeldung des Fahrzeugs = Rückerstattungsanspruch.

Die Versicherung erlischt mit Ab- oder Ummeldung des Fahrzeugs = Rückerstattungsanspruch.

Es wird kein Fahrzeug ab- oder umgemeldet. Ein 50er Roller ist ein zulassungsfreies Fahrzeug. Der Vertrag besteht weiter.

Musst zur versicherung mit kennzeichen und die erstatten das geld für die restlichen monate

Was möchtest Du wissen?