50 km/h zu schnell?

5 Antworten

3 km/h werden als Meßtoleranz abgezogen, dann sind es 47 zu schnell macht 150 Euro

Geldbuße , 3 Punkte und einen Monat Fahrferbot.

Sollte Deine Tacho etwas vor gehen dass es außerorts unter 40 zu schnell war gibt es nur Bußgeld  und Pukte aber kein Fahrverbot.

Ab 21 zu schnell gibt es Punkte, ab 41 außerorts bzw. 31 innerorts zu schnell gibt es ein Fahrverbot.

Wenn du außerhalb geblitzt wirst ist er, sofern ich richtig liege, für 1 Monat weg. Außerdem musst du 160 euro sowie 25 euro gebühren bezahlen. Des weiteren gibts 3 Punkte in Flensburg. Wenn du noch in der Probezeit bist, gibts eine Verlängerung der Probezeit von 2 Jahren und du MUSST an einem Aufbauseminar (ca. 250 euro) teilnehmen, wo alle stunden pflicht sind!

Innerorts gibts 200 euro strafe, 4 Punkte und 1 Monat Fahrverbot. In der Probezeit ist außerdem das Aufbauseminr pflicht. Wenn du schon an einem teilgenommen hast, dann gibts ne Verwarnung und nach 3 mal ist der Führerschein endgültig weg.

Ich muss sagen, dass ist ein scheiß Gefühl.

Ich selber besitze ein Motorrad, und fahre oft deutlich über der Grenze. Geblitzt wurde ich schon sehr oft, jedoch nur einmal an einem Modernen Blitzer, der auch das hintere Nummernschild blitzt.

Ich hatte 1Monat Fahrverbot bekommen und eine Saftige Geldstrafe.

Du wirst sicherlich in der spanne von 41 - 50Km/h liegen! (da noch ca. 10% Toleranz da ist)

Würde dir dan auch raaten auf Motorrad umzusteigen ;)

Nix 10 % Toleranz sondern bis 100 kmh 3 kmh darüber 3 %!

Nun, ich bin nicht der Meinung, dass es unbedingt teuer sein sollte, zu rasen. Vielmehr sollte die Häufigkeit der Kontrollen erhöht werden und vor allem flächendeckender.

Jeder hat mal einen blöden Tag und fährt zu schnell. Aber die, die immer zu schnell fahren gehen doch allgemein unter, oder?

Was möchtest Du wissen?