450 Euro Kraft Überstunden und Feiertage

2 Antworten

Wenn dein Arbeitstag auf einen Feiertag fällt, wird dieser natürlich auch bei einem Minijob als Arbeitszeit bezahlt bzw. angerechnet.

Lies mal bei der Minijobzentrale nach, da sollte das auch stehen.


Was steht genau im Vertrag? - Wenn du mittwochs und freitags an den üblichen Arbeitstagen regelmäßig arbeitest, sind natürlich nicht die Feiertage mit eingeschlossen! Gleiches gilt für den 1. Mai oder auch andere Feiertage.

Der Arbeitgeber hat dem Minijobber auch für die Arbeitszeit, die infolge eines gesetzlichen Feiertages ausfällt, das Arbeitsentgelt zu zahlen, das er ohne den Arbeitsausfall erhalten hätte (§ 2 EFZG). Ein Anspruch auf Entgeltfortzahlung für Feiertage besteht, wenn an einem Tag, an dem der Arbeitnehmer sonst regelmäßig zur Arbeitsleistung verpflichtet ist, aufgrund eines Feiertages die Arbeit ausfällt. Die Fortzahlung von Entgelt für Feiertage darf nicht dadurch umgangen werden, dass der Arbeitnehmer die ausgefallene Arbeitszeit an einem sonst arbeitsfreien Tag vor- oder nacharbeitet.

Hihi, Vertrag....ein eher guter Witz. Wir haben noch keinen neuen Vertrag geschrieben. Vorher waren es halt die 2 Tage in der Woche für 400 bzw dann 450 Euro. Seit dem Mindestlohn haben wir keinen neuen Vertrag geschrieben.

Was möchtest Du wissen?