42.5 Stunden Woche als Fahrer?

5 Antworten

wenn viel zu tun ist, werd ich als Fahrer bestimmt keine 1.5 Stunden Pause machen am Tag, sondern evtl 30 min,

Hast Du schon mal was von "gesetzlichen Lenk- und Ruhezeiten" gehört und vom "Arbeitszeitgesetz"?

Bei mehr als 4,5 Stunden Lenkzeit muss mindestens eine Pause von 45 Minuten drin sein, bei mehr als 9 Stunden Lenkzeit (nur "im Ausnahmefall" erlaubt) 2 x 45 Minuten (und das sind PAUSEN, z. B. keine Ladezeiten ...)

Sicher - wenn du Überstunden machen musst, arbeitest du am Ende mehr als 42,5 Stunden. Dennoch liegt die geplante Arbeitszeit nunmal bei 42,5 Stunden, die Pausenzeiten sind davon abzuziehen.

Und das ist überall so, nicht nur als LKW-Fahrer.

Fang den Job doch erst einmal an und schau wie es wird, anstatt von vorne herein vom Schlechtesten auszugehen.

Der Fragesteller kann als LKW-Fahrer aber mit Sicherheit ausgehen, dass diese vereinbarte Arbeitszeit nur auf dem Papier steht und er tatsächlich auf eine viel höhere Stundenzahl kommt!

Die Pausenzeit von 1,5 Stunden ist in diesem Gewerke bloße Theorie!

@Familiengerd

Vielen Dank für das Verständnis, das sehen die anderen aber nicht so

@Micha30

Wenn Du aus zeitlichen Gründen absolut nicht in der Lage bist, Deine Pausen einzuhalten - weil Du z.B. gezwungen bist, den LKW zu entladen -, hast Du nur 2 Alternativen: es hinzunehmen oder Dich (wie auch immer dort "am kürzeren Hebel") gegen Deinen Arbeitgeber durchzusetzen.

@Familiengerd

Deswegen wollen den Beruf immer weniger Menschen machen, er ist unattraktiv geworden, in meinem Fall wo ich mich Beworben hatte, ist es eine Firma, er hat gesagt 8.5 Stunden fahren 1.5 pause, aber wenn ich viele Kunden zum ausliefern habe , werde ich mit Sicherheit keine 1. 5 pause machen, weil sonst komme ich ja nie nach Hause

Von 7.00 -17.00 Uhr sind es 10 Stunden, abzüglich 1,5 Stunden Pause. Das bedeutet 8,5 Stunden pro Tag! Pro Woche sind das 42,5 Stunden! Was verstehst du denn daran nicht? Hat doch alles seine Richtigkeit!

Ja schon!!! Aber mal angenommen es ist jeden Tag viel zu tun, was als Fahrer ja Normal ist, dan mache ich angenommen 30 min pause, dann ist die Arbeitszeit ja 9.5 stunden pro tag, wenn man es auf woche und monat ausrechnet, komm schon was zusammen, aber der Lohn ist ja für 42. 5 woche

@Micha30

Davon kannst Du ausgehen, dass diese vereinbarte Arbeitszeit nur auf dem Papier steht und Du tatsächlich auf eine viel höhere Stundenzahl kommst.

Was verstehst du denn daran nicht? Hat doch alles seine Richtigkeit!

Darum geht es doch überhaupt nicht!

Es geht um die völlig berechtigte Überlegung "wenn viel zu tun ist, wovon man ausgehen kann, sind das dann keine 42.5 Woche, sondern 50 Stunden pro Woche" des Fragestellers!

Denn er kann als LKW-Fahrer mit Sicherheit ausgehen, dass diese vereinbarte Arbeitszeit nur auf dem Papier steht und er tatsächlich auf eine viel höhere Stundenzahl kommt!

So sieht aus

Sieht man alles keine Lkw Fahrer. Mache den Job schon 27 Jahre. Wo lebst du eigentlich? 99% der Lkw Fahrer hat einen Tag von mehr als 8 Stunden. Noch nie hat ein Kontrollorgan irgendeine Arbeitszeit beanstandet.

Bei einer normalen Firma,weiß man wann ma n Feierabend hat, als Fahrer nicht

@Micha30

Als seien Überstunden den Lkw-Fahrern vorbehalten, so ein Quatsch.

Ja, bedingt auch durch die Verkehrslage, Wartezeit beim Kunden, usw.... Ist leider so. Manche zahlen die Überstunden aber der Grundlohn ist dann extrem wenig. Da habe ich wahrscheinlich Glück.

man hat dir doch gesagt, das du eine 42,5 Stunden Woche hast! Die Pause gehört nicht zur Arbeitszeit. Von 7-17 Uhr minus 1,5 Std. Pause sind täglich 8,5 Stunden. Mal 5 Tage die Woche sind 42,5 Stunden. WO ist jetzt das Problem?

Das Problem ist, das ich auf der Arbeit 10 Stunden sein muss, die pause verbringe ich ja im lkw, und Wahrscheinlich, wird die pause weniger sein als 1.5 Stunden, denke eher 30 min, das heißt 1 Stunde mehr Arbeit

@Micha30

auch andere Teile der arbeitenden Bevölkerung verbringen ihre Pause im Büro/der Firma. Selbstverständlich bist du nicht gezwungen, deine Pause im LKW zu verbringen: du bist ja nicht angekettet!

@snowshoe

Was soll ich mit 1.5 Stunden Pause, das ist für mich keine Erholung, Erholung ist wenn man daheim ist, was ich sagen will, lieber weniger Pause, und kürzere Arbeitszeit, weil ich bin ja trotzdem 10 Stunden täglich im Job,

@Micha30

dann such dir einen anderen Job!

@Micha30

Wie soll eine 30min Pause funktionieren? Nach 4,5h LZ sind 45min vorgeschrieben oder in 15min,30min gesplittet.

Fahr bitte keinen LKW.

Überstunden sind normal. Die meisten gehen unter 250h+/Monat nicht heim.

@rackcity66

In den man beim beladen auf Pause drückt, du Ochs, so einfach ist das

@Micha30

Du Ochs? Sorry, der Trottel bist in dem Fall Du. Das Du damit in einer Kontrolle Probleme kriegst, ist Dir bekannt? Erst kürzlich wurde bei Lidl an der Rampe kontrolliert wer auf Pause steht und am Laden ist.

Aber so kann man sich für seinen Chef auch zum Deppen machen. Und das noch bei 2000Brutto Festgehalt.

Grüße

@rackcity66

Fur 2000 Euro festgehalt würde ich morgens nicht mal aufstehen wollen, ganz geschweige mich ausnutzen zu lassen,

@Micha30

Naja wenn Du solche Fragen stellst hätte mich das nicht gewundert.

Na denn viel Erfolg.

WO ist jetzt das Problem?

Hast du die Frage nicht richtig gelesen?

Es geht um die völlig berechtigte Überlegung "wenn viel zu tun ist, wovon man ausgehen kann, sind das dann keine 42.5 Woche, sondern 50 Stunden pro Woche" des Fragestellers!

Denn er kann als LKW-Fahrer mit Sicherheit ausgehen, dass diese vereinbarte Arbeitszeit nur auf dem Papier steht und er tatsächlich auf eine viel höhere Stundenzahl kommt!

Was möchtest Du wissen?