400 Euro Job-Anspruch auf Wohngeld?

6 Antworten

Wohngeld ist möglich wenn keine weiteren Einkommen vorhanden sind (Kindergeld, Halbweisenrente oder sonstige Renten oder Einkommen aus anderen Formen /Vermietung Verpachtung Gewerbebetrieb etc.) Zur Berechnung des Wohngeldes wird immer das laufende Einkommen als Grundlagenberechnung genommen ist alles im SGB II geregelt - aber die Stadt/Kommune zahlt nur dann Wohngeld wenn kein vorrangiges Amt(oder andere Personen) für den Lebensunterhalt aufkommen müssen. Sprich wenn du z.B. Anspruch auf HartzIV hättest wären die verpflichtet Wohngeld zu zahlen von den 400,- Einkommen die du hast sind pauschal 100,- frei und von den 300,- restlichen würden 270,- auf Hartz IV angerechnet. Bei HartzIV ist es aber anders als beim Wohngeld relevant ob du VERMÖGEN hast!!!

Sofern kein weiteres Einkommen vorhanden ist, besteht kein Anspruch auf Wohngeld, wie hier suggeriert wird, da das notwendige Mindesteinkommen nicht erreciht wird. In einem solchen Fall bleibt nur der Antrag auf ALG II.

nein hat man nicht, ausser dein arbeitgeber sagt, ja ich bezaghle dir ein teil der Wohnung wenn du extra in die stadt ziehst um bei ihm zu arbeiten. Aber grundsätzlich hast du kein recht auf Wohngeld.

Wohngeld kann man nur beantragen wenn du in einer Ausbildung bist und das nennt sich dann bafög!

Das ist quatsch, ich arbeite auch auf 400 Euro Basis und bekomme auch Wohngeld !

Wohngeld ist Wohngeld und Bafög ist Bafög, das sind zwei verschiedene Sachen !!

Stelle doch einen Antrag auf Wohngeld, mehr als nein sagen können die doch nicht. Obwohl ich mir fast sicher bin das Dir was zusteht.

Es kommt auf Dein gesamtes Einkommen an.

Was möchtest Du wissen?