40 Euro Strafe, weil ich einen Termin nicht wahrgenommen habe?

5 Antworten

Auch wenn es dir gewaltig stinkt: Deine Ärtzin ist im Recht. Sie saß in der Zeit untätig rum, hat kein Geld bekommen. Sie hat dich nicht informiert? Muss sie auch nicht, kann auch irgendwo im Kleingedruckten stehen. Und 10 Tage bis zum Zahltermin sind ebenfalls normal

Sowas steht normalerweise auf den Terminzettelchen drauf. Wenn nicht frühzeitig abgesagt wird, ist das halt zu vergüten, da hat die Gute leider recht. Auch die Frist ist rechtens, Sie hätte dir auch schreiben können: innerhalb 8 Tagen, das ist eine Fristsetzung. Bei Verstreichung können weitere rechtliche Schritte gegen dich eingeleitet werden. Mahnung; Inkasso - Gericht.

Sie hat dir ein Termin freigehalten wo sie auch ein anderen kommen lassen könnte. Da du nicht gekommen bist hat sie in der zeit nichts versieht. Möchtest du später auf jemanden warten der dann nicht kommt. Wenn man nicht kann, sagt man seine Termine immer ab.

Grundsätzlich erlaubt, es handelt sich um Schadenersatz, weil du nicht gekommen bist. Im Gegensatz zum normalen Hausarzt vergibt ein Psychologe feste Termine und kann nicht andere vorziehen/ dazwischen schieben. Es ist also in der Tat zu einem Ausfall ihres Einkommen gekommen, den du teilweise ersetzen kannst.

Stimmt, du hast dir nichts schlimmes dabei gedacht. Nun kann ich mal wieder einen Vortrag von Jugendlichen und ist mir schei# egal Mentalität halte, spare es mal. Schon mal was von Verantwortung gehört, sollte man als 17jähriger.

Hast Du die AGB`s gelesen? Oder die Informationen in der Praxis? Er hat einen Verdienstausfall erlitten, den Du verursacht hast.

Was möchtest Du wissen?