30er-Zone Vorfahrt?

5 Antworten

Wer sich in den fließenden Verkehr einordnen will ist wartepflichtig. Er wollte von einer Ausfahrt auf die Straße, also muß erwarten. Vorfahrt gilt auf der gesammten Fahrbahnbreite, nicht nur auf meiner Fahrbahn.

Da hat der gute Pech gehabt. Wer aus einer Ausfahrt kommt hat NIEMALS Vorfahrt. Hätte es gekracht wäre er Schuld gewesaen. Der hatte blos schlechte Laune....

Da der andere vom Gelände kam (abgesengter Bordstein) hätte er die Vorfahr gewähren müssen, du hattest also somit Vorfahrt. Eine Firmenausfahrt ist keine Berechtigung für Vorfahrt, er muss alle erstmal durchlassen, ehe er selber rausfahren hätte dürfen.

Ein nach rechts in die übergeordnete Straße (er hat den abgesenkten Bordstein) ausfahrender PKW-Fahrer darf nur rausfahren, wenn frei ist. Wenn du zum Überholen gerade auf der linken Seite bist, muss er eben zuerst nach links und rechts sehen, ob die Straße frei ist - und warten.

Er kann dich nur anzeigen weil du vielleicht viel zu schnell gefahren bist? Aber ich würd mir da keine Sorgen machen, hast ja nicht bewusst was verbrochen und falsch gemacht auch nicht. Dann wartet der eben an der Firmenausfahrt 15 sekunden länger, das stört den doch wohl nich..:D

Was möchtest Du wissen?