30 % GdB

6 Antworten

Mit gdb 30 bist Du wie ein gesunder Arbeitnehmer zu behandeln, Du hast keine Einschränkungen, was die Arbeitszeit beträgt. Am Arbeitsamt kannst Du einen Gleichstellungsantrag beantragen, dann wirst Du einen gdb50-er gleichgestellt, das hilft Dir, wenn Du gekündigt werden sollst. Wenn die Dir freiwillig 30 geben, würde ich sofort Widerspruch einlegen beim Versorgungsamt und 50 fordern- dann erst bringt Dir der Ausweis wirklich was. Aber Anwalt nehmen, der sich mit so was auskennt

Ab 50%gibt es erst einen Schwerbehindertenaus.Der ist ganz grün.Ab 60% mit einem Buchstaben drauf,oder Begleitung ist notwendig,dann ist er grün-orange.

Ich weiß zwar nicht, wieso du die Anerkennung der Schwerbehinderung beantragt hast, würde aber gegen diesen Bescheid Widerspruch erheben.

Am besten lässt du dir deine Fragen in einem Beratungsgespräch beantworten.

http://www.familienratgeber.de/de/familienratgeber/schwerbehinderung/Schwerbehinderung.html

30% Berufsunfähigkeit ist keine Schwerbehinderung

@newcomer

Es geht um Grad der Behinderung und die Rentenversicherung gibt keine Prozente, das macht nur das Versorgungsamt und da geht es um den Schwerbehindertenausweis.

@Lissa

den gibt es erst ab 50%

@newcomer

Habe ich etwas anderes geschrieben?

30% Behinderung ist nicht gleich Schwerbehindert!Dann musst du schon eine Gelichstellung beantragen. Der jetzige Zustand hat mit deiner Arbeitszit nichts am Hut. Ansaonsten musst du auch weiter Steuer zahlen, es gibt halt einen kleinen Freibetrag. Ist Deine Behinderung so schlimm, dass du wirklich nur 6 Std. arbeiten kannst, dann musst du eine Gleichstellung beantragen.

du hast einen bestimmten Freibetrag aber Steuern musst du weiter zahlen, habe selbst 30% arbeite aber 8 Stunden

Was möchtest Du wissen?