3% Skonto-vom Brutto-oder Nettobetrag abziehen?

3 Antworten

Skonto wird immer vom Bruttobetrag abgezogen. Weiss man vorher denn immer, ob der Kunde Skonto in Anspruch nimmt?

Rabatt hingegen wird bei gewerblichen Kunden vom Netto gezogen, beim Endkunden vom Brutto.

Skonto= Vorkasse oder Einhaltung einer bestimmten Zahlungsfrist.

Rabatt= z.B. ab bestimmten Mengen oder Umsätzen, Sonderaktionen etc.

Skontoabzug erfolgt normalerweise vom Brutto-Endbetrag (also dem inkl. MwSt.)

Achte aber bitte darauf, ob auf der Rechnung zur Skontierung zusätzliche Angaben gemacht sind. * Zum einen, dass der Rechnungssteller auch tatsächlich Skonto gewährt und bis zu welchem Termin (eigenmächtiger Abzug oder Skontierung nach Fristende- ist nämlich kein gutes Geschäftsgebaren und bei manchen Artikeln auch wirtschaftlich nicht machbar) * Zum anderen sind manchmal einzelne Positionen einer Rechnung nicht skontierfähig. In diesem Fall ist üblicherweise unterhalb der Gesamtsumme noch der skontierfähige Gesamtbetrag vermerkt, manchmal auch die abzugsfähige Skontohöhe selbst.

das spielt doch keine rolle, sofern du dann zum verkürzten nettto wieder die umsatzsteuer dazu rechnest

wenn du vom netto skontierst, dann würde die USTR nicht mehr stimmen .. insofern müsstest du dann die umsatzsteuer neu berechnen ... und das ergebnis ist das selbe als wenn du gleich vom brutto skontierst

Was möchtest Du wissen?