3-4 h Einstellungstest bei Zürich Versicherungen.... Was könnte dieser Test beinhalten?

4 Antworten

Zwar ist diese Frage schon ewig her aber es gibt ja immer welche die es jetzt wissen wollen. zuerst war eine Vorstellung undzwar nicht sich selbst sondern den Partner.Danach eine Präsentation und zwar wo man den Auszubildern etwas verkaufen musste bspw. eine Reise. Danach kam ein Einstellungstest. Während dem Test wurde immer einer zur Vorstellung dessen Präsentation herausgefordert. Dann kam eine Gruppendiskusion und zwar bei mir war es eine Abschlussfahrt mit der Klasse. Anschliesend wurde ein Film gezeigt und dann noch ein Feedback. :)

Test Zur

1.Vorstellung des Unternehmens in Form von einer Powerpointpräsentation; Eckdaten wie z.B. Aufbau des Unternehmens(einfache Hierachie) leicht im Hinterkopf behalten, diese können beim persönlichen Gespräch später nachgefragt werden.

  1. Am Ende der Präsentation folgt der erste Test, es sollen sich drei Sätze gemerkt werden (Zeit 3 Min).Beispielsätze:

-Frau Gruber wohnt in Köln am Rhein und hat eine Hafpflichtversicherung.

-Herr Wohlfahrt hat sich einen neuen BMW 318i, 216 PS gekauft, diesen möchte er zum 01.04.10 versichern.

-Familie Schreiber benötigt wegen ihres Umzuges eine neue Hausratsversicherung.

...so jetzt geht es zum eigentlichen Test über.

Die Probanden werden in einen Nebenraum geführt, wo es mehrere Pc`s gibt, vor denen Stift,Zettel und Taschenrechner liegen.

Jetzt gilt es insgesamt acht verschiedene Teilaufgaben zu lösen:

1.Fünf Rechenaufgaben Beispiele: Herr Moselmann bezahlt im Jahr 676,00 € für seine Vollkaskoversicherung.Jetzt möchte er diese aber gerne monatlich bezahlen.Wieviel muss er monatlich bezahlen?

Frau Mag. Blähmir bezahlt im Jahr 633 € Vollkasko, 346€ vierteljährlich Lebensversicherung und 47 € halbjährlich Hausratsversicherung.Wie hoch sind ihre monatlichen Kosten?

Zeit hierfür 10 Min

2.Farben bzw. Worterkennung

Bitte kennzeichnen Sie jedes Mal das Wort Blau.

In verschiedenen Zeilen muss nun jedesmal das Wort BLAU (welches auch blaugefärbt ist gekennzeichnet werden). Zeit 1 Min.

  1. Wiederum muss das Wort BLAU gekennzeichnet werden (diesmal verschiedenfarbig unterlegt) Zeit 1 Min.

4.Diesmal müssen nur die Wörter, welche auch blau sind markiert werden.

5.Bei diesem Test müssen Sie das gleiche Wort in der Beispielliste neben dran anklicken, d.h. man bekommt ein Wort Vorgegeben z.B. Pharmaindustrie ...und muss aus einer Liste von fünf Wörtern das gleiche Wort makieren.

6.Zahlenvergleich, hier wird eine Zahl vogegeben...neben dieser steht dann noch eine Zahl.Es muss nun angegeben werden, ob diese Zahl gleich, ungleich ist oder ob man keine Ahnung hat.

7.Schreibtest: Ein Text (ca 250 Wörter) muss in 5 Min abgetippt werden.

8.Die drei Merksätze müssen hier wiedergegeben werden.(Sollten es bei Ihnen andere Sätze sein, so verwenden Sie am besten das Brückenbau Prinzip).Ich habe mir beim ersten Satz beispielsweise folgendes gemerkt: Grube in Köln haftet für Rhein.

Dies ist der eigentliche Test, anschliessend werden die Probanden wieder in den Seminarraum geführt. Nach ca 15 Min Wartezeit, kommt dann Frau XY mit Herrn YZ , ein Teil der Gruppe kommt wiederum in den Nebenraum....für den anderen Teil ist der Tag bei Zur nun zu Ende.


Nun soll man ein Kundentelefonat führen, die anderen Probanden verlassen den Raum,es wird ein Zettel mit einer Fallsituation eingereicht.(z.B. Frau Schmid möchte am Montag ihren Wagen in der Werkstatt abholen, dieser wurde fertig repariert. Der Wagen wird Frau Schmid allerdings nicht ausgehändigt, da das Geld bei der Werkstatt noch nicht eingegangen ist. Der Fehler liegt laut dem System daren, weil Frau Schmid einen Zahlendreher bei der Kontonummer hatte. Der Fehler liegt beim Kunden, da falsche Kto nr. angeben. Bitte klären Sie den Fall.

Achtung hierbei immer freundlcih bleiben, die Kundin (Anruferin Fr. XY) wird versuchen Sie aus der Fassung zu bringen(geschulte Psychologin bzw. hat diese Dame einige kostenintensive Seminare im Bereich Menschenführung besucht, ähnlich wie bei der Bundeswehr oder auch als besseres Beispiel grosse Industrie und Autofirmen wissen diese -Menschen genau wo sie ansetzen müssen (z.B.durch Druckaufbau, Penetratives Verhalten etc.).
Nach diesem Test kommt nun das persönliche Gespräch: FRau - und Herr+ stellen Ihnen nun sämtliche Fragen zum Lebenslauf und Ihrem bisherigen Leben. Achtung für zartbeseitete Probanden sei folgendes gesagt, Sie sind ein Mensch.Die Dame gegenüber ist zumindest in diesem Fall ein automatisiertes, durchtrainiertes und sicherlich auch firmenerschaffenes Objekt, welches sich zu 99 % nur auf Ihre wohlmögliche Leistung konzentriert .Im Nachhinein muss ich mir auch wirklich fragen, ob dieser Job was gewesen wäre. Das Vorstellungsgespräch lies jedenfalls erkennen, dass hier Menschen zu Robotern gemacht werden sollen.Die Frage ist ob es sich lohnt nach fünf Jahren absolut ausgelaugt zu sein, für eine Frau oder Herrn XY stetig den Hampelmann zu spielen und sich immer weiteren Druck auszusetzen.Wie Frau - während des Gesprächs auch schon andeutete, bezüglich des Telefongesprächs ..." der Kunde will einem immer was erzählen", lässt dies sehr viel auf den internen Betriebsablauf schliessen.

Anmerkung: Ich habe mit einer Bekannten heute noch gesprochen, die den Job seit Jahren macht...und Sie bestättigte, dass die Menschen sehr verheitzt werden.Was mit jemanden dort passiert, der dem Druck nach nem Jahr nicht mehr standhält oder wirklich einen Krankheitsfall hat, möchte ich eigentlcih gar nicht wissen.Die Bezahlung liegt übrigends bei ca 1850€ brutto für mindestens 42 Std. die Woche.

Ich habe heute selbst an diesem Test teilgenommen. Erstmal grundsätzliches zum Ablauf. Das Unternehmen wird anhand einer Präsentation vorgestellt. Anschliessend erscheinen für einen gewissen Zeitraum drei Sätze zum Thema Versicherung. Diese enthalten mehrere Daten, Namen, Gegenstände etcpp. Diese drei Sätze muss man sich so gut es eben geht merken (Gedächtnistest). Anschliesend ging es rüber in den Schulungsraum. Auf den Schulungsrechnern waren sieben Word Dokumente hinterlegt welche die Testaufgaben enthielten. Ein achte war in einem Excel Dokument hinterlegt. Die erste Aufgabe bestand darin vier Rechenaufgaben innert fünf Minuten zu lösen. In drei weiteren Aufgaben ging es darum das Wörter via Anklicken zu markieren. Es waren mehrerer Reihen abzuarbeiten in diesen Reihen standen natürlich noch Worte wie "Gelb", "Rot", "Grün", "Blau" etcpp. In diesem ersten Feld sollte dann das Wort "Blau" markiert werden. Zeit: eine Minute. Die Zweite dieser Art Aufgaben lief ähnlich ab wie die eben genannte nur sollten hier alle Worte markiert werden, die blau formatiert waren. Zeit ebenfalls eine Minute. In der dritten dieser Art sollte das Wort "Blau" markiert werden, die Worte waren aber allesamt unterschliedlich farblich markiert. Zeit hier: ebenfalls eine Minute. Eine weitere Aufgabe bestand darin, ein vorgegebenes Wort aus einem Dropdownfeld mit mehreren Worten auszuwählen. Es waren mehrere Felder zu lösen. Zeit ist mir leider entfallen. Anschliessend gab es noch einen Text abzutippen innerhalb von fünf Minuten. Als siebte Aufgabe sollte man die Sätze die am Ende der Präsentation eingeblendet wurde so gut es ging wieder aufschreiben. Die achte aufgabe war ein schlichtes Zahlenvergleichen in dem man jeweils zwei Zahlen miteinander verglich und dann entscheiden sollte ob sie gleich sind, unterschiedlich sind oder man angab dass man es nicht weis. Alle Aufgaben sollten nach ablauf der Zeit ausgedruckt, mit Namen im entsprechenden Feld versehen, werden, anschliessend sollten die Dokumente ohne zu speichern geschlossen werden. Eine Aufgabe ist mir anscheinend entfallen, soviel zum Thema Gedächtnis. Ein "Test"telefongespräch gab es merkwürdigerweise nicht, obwohl dieses laut einer Mitarbeiterin die mir den Termin mitgeteilt hat, stattfinden sollte. Finde ich persönlich sehr schade. Anschliessend ging es wieder in den Präsentationsraum wo wir warteten, während der Test ausgewertet wurde. Anschliessend wurden zwei Gruppen gebildet, die eine blieb noch für nen Moment im Präsentationsraum während die zweite Gruppe zum Vorstellungsgespräch weiter durfte. Für die Statistik: Zwei von zehn Teilnehmern durfte zum Vorstellungsgespräch während der Rest seine Bewerbungsunterlagen zurückerhielt sofern diese nicht via email eingereicht worden waren. Wie es nach dem Vorstellungsgespräch weiterging kann ich nicht sagen...

Um es auf den Punkt zu Bringen, die Aufgaben waren allesamt lösbar, nur nicht in der vorgegebenen Zeit.

Diese Beschreibung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und es ist nicht gesagt, dass das Bewerbungs / Testverfahren immer so abläuft!!!

Bei mir, aber ein anderes Unternehmen, hat es noch länger gedauert. Es wurden Gruppenaufgaben gemacht, bei denen getestet wurde, wie teamfähig du bist. Tests auf die Tätigkeit bezogen und Einzelgespräche.

danke für die Antwort, hätte aber noch eine Frage, was haben die bei den Einzelgesprächen gefragt?

@ChrischiLeipzig

Eine Frage weiß ich noch-weil ich sie so blöd fand; welchen grund könnte es haben, dass ich unentschuldigt fehle

Was möchtest Du wissen?