2.mal Privatinsolvenz ?

2 Antworten

Die Eröffnung des Insolvenzverfahrens kann er beliebig oft beantragen, allerdings ist der Antrag auf Restschuldbefreiung unzulässig, wenn 10 Jahre vor dem Antrag bereits die Restschuldbefreiung erteilt wurde. Das steht im § 287a InsO.

Frühestens nach 10 Jahren nach der ersten Restschuldbefreiung kann er wieder in Privatinsolvenz gehen.

Auch wenn damals alles beglichen wurde . 

Zählt da das Datum vom ersten Antrag der Privatinsolvenz oder das Datum der Restschuldbefreiung . 

@Grof88

Datum der Restschuldbefreiung. Es ist nicht Sinn der Sache, dass man immer wieder in Insolvenz geht ...

Was möchtest Du wissen?