2800€ für Führerschein, werde ich abgezogen?

5 Antworten

Jaa das wirst du.du musst 12 Pflichtfahrten machen und ca mit 20 Übungsfahrten rechnen.Bei mir wäre es bei nahe der gleiche Fall gewesen.Ich hatte schon 25Fahrstd und mein Fahrlehrer meinte immer noch zu mir das ich nicht fahren kann und noch mindestens 25 Fahrstd brauch.Dann hab ich Fahrlehrerin gewechselt und nach nur 10std hab ich meine FührerscheinPrüfung gemacht.Der Führerschein sollte nicht mehr als 2200 Euro kosten

Okay danke. Und bei mit ist es genau der selbe fall. Sie meint ich kann nicht fahren und will immer mehr Fahrstunden mit mir machen. Die gibt sogar selbst durchgehend gas und lässt mich kaum was alleine machen ...

@bommba

Wenn bei dir noch ein anderer Fahrlehrer ist wechsel lieber glaub mir.Sonst wirst du noch weiterhin 20 Fahrstunden haben

45 Fahrstunden sind viel. 12 sind Pflicht (5x Überland, 4x Autobahn, 3x Nacht) bei Klasse B.

Also entweder zockt man dich ab oder du überschätzt dich selbst.

Ich war bei insgesamt 22 Fahrstunden und habe für meinen Führerschein 2200 € bezahlt.  45 fahrstunden sind viel zu viel.  Wenn du wirklich gut fahren kannst zocht sid dich ganz schön ab. Ich würde mal mit ihr reden oder die Fahrschule wechseln. 

Erkundige dich was die Anzahl der Pflicht Stunden angeht. Wenn du der Meinung bist du fährst anständig und kannst die praktische Prüfung bestehen, sprich deine Fahrlehrerin direkt darauf an. Ich habe damals 1x die Fahrschule wegen sowas gewechselt.

14 Stunden sind Pflicht der Rest EIGENTLICH freiwillig

Ich habe für meinen kompletten Führerschein 1200 € gezahlt. Und von 45 Fahrstunden war ich weit entfernt. Rede klartext mit ihr und sag das du zur Prüfung angemeldet werden willst.

Was möchtest Du wissen?