2.500€ langt das für den Führerschein und einen billigen Gebrauchtwagen?

5 Antworten

Mein Führerschein lag schon um die 2500€.. weil ichn bissle Schwierigkeiten hatte.. 
Wenn du gut bist schaffst du es mit 2000€ aber 500€ fürn Auto ist nichts.. würde ca 1200€ oderso ausgeben sonst zahlste später die Reperaturen nach..

wird etwas schwierig, muss dann ein wirklich billiger gebrauchtwagen sein, denn allein die kosten für den führerschein werden etwa bei 1.500 +/- sein.

Von Gebrauchtswagen hab ich so garkeine Ahnung, aber mein Führerschein hat mich ca 1.600 gekostet. Ne Bekannte hat 2.000 bezahlt. Du musst aber bedenken dass du ja nicht nur das Auto an sich bezahlen musst sondern auch regelmäßig die Versicherung und das Benzin. Da kommen auch immer wieder Kosten auf einen zu.

Bei den heutigen Preisen für die Fahrstunden muss man schon Glück haben wenn nach dem Führerschein mit 2500 Euro noch genug für einen Wagen bleibt. Ich würde eher zu 3000+ Euro tendieren.

also ich bin grad dabei... der durschnitt an Fahrstunden in Städten ( wie münchen ) haben Fahrschüler durchschnittlich 35 Fahrstunden. Dabei musst du 12 Pflichtstunden (je ca. 50€) und sagen wir mal maximal 20 normale stunden (je ca. 36€) miteinberechnen. Dazu kommen noch die Prüfungsgebühren (ca. 360€l) und die Theoriestunden (insg. 200€) um dich für die theorieprüfung vorzubereiten musst du noch 40-80€ für das Lernmaterial dazugeben. so kommt man auf ca . 1900 -2000€ ob du dir für 500 € ein gutes Auto kaufen kannst ist nicht zu erwarten, du musst es vorallem auch versichern.. und vorallem für Anfänger ist das sehr kostspielig :/

Was möchtest Du wissen?