2 unterschiedliche Tätigkeiten und dann krank?

4 Antworten

Rechtlich kannst Du den Minijob ausüben, wenn diese Tätigkeit die Genesung nicht verlangsamt oder gar verhindert.

Ein Arzt fragt einen AN oft, was dieser für eine Tätigkeit ausübt bevor er ihn krank schreit. Man ist nicht automatisch für jede Tätigkeit arbeitsunfähig.

Ich weiß aber nicht, wie Dein Hauptarbeitgeber "tickt" und nicht, wie er reagiert, wenn er mitbekommt, dass Du bei ihm eine AU-Bescheinigung abgibst, Deinen Nebenjob aber ausübst. Viele AG wissen nicht, dass das u.U. erlaubt ist.

https://www.nebenjob.de/ratgeber/3392-trotz-krankschreibung-im-nebenjob-arbeiten-und-geld-verdienen-darf-ich-das

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Das ist möglich. Du darfst nichts tun, was die Genesung gefährdet. Das musst du im Zweifel nachweisen, falls es zu Schwierigkeiten kommt.

Es wird gern behauptet, dass man gar nicht arbeiten darf, wenn man eine AU hat. Das ist nicht richtig außer man direkt ein Arbeitsverbot.

Hier ist ein bisschen Text dazu:

https://www.anwalt.de/rechtstipps/arbeiten-trotz-krankschreibung-die-fuenf-wichtigsten-rechtsfragen_098874.html

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Arbeitsunfähig ist arbeitsunfähig, egal, für welche Arbeit. Bekomst doch auch für beide Jobs Lohnfortzahlung.

Frag deine Krankenkasse.

Was möchtest Du wissen?