2 mal Steuerklasse 6 Brutto über 450€

5 Antworten

Mehrere Minijobs werden zusammengezählt; werden insgesamt die 450 € überschritten sind beide Jobs sozialversicherungs- und steuerpflichtig.

Bei einem Job kannst Du allerdings, durch Vorlage der Bescheinigung über Deine Steuermerkmale (erhälst Du beim Finanzamt - oder durch Vorlage der Steuerkarte 2010 (bis 31.12. geht das noch)) die Steuerklasse 1 in Anspruch nehmen.

Du mußt dann eine Einkommensteuererklrung abgeben; dann erhälst Du die zuviel gezahlten Steuern aufgrund der überhohen Besteuerung mit Klasse 6 wieder zurück.

Klasse 6 ist deshalb so enorm hoch, da vor allen Dingen keine Werbungskostenpauschale (1.000€/Jahr) und keine Vorsorgepauschale jeweils monatlich bereits steuermindernd berücksichtigt werden.

Hallo klinkenstein,

in der minijob.zentrale.de findest du Infos unter Mi­ni­jobs im ge­werb­li­chen Be­reich -> 450-Euro-Minijob -> Mehrere Beschäftigungen -> Mehrere 450-Euro-Minijobs ohne versicherungspflichtige Hauptbeschäftigung

bzw. in dem Link hier: http://www.minijob-zentrale.de/DE/0_Home/01_mj_im_gewerblichen_bereich/04_400_euro_minijob/06_mehrere_beschaeftigungen/node.html

wie z.B.: Hat ein Arbeitnehmer, der keiner versicherungspflichtigen Hauptbeschäftigung nachgeht, mehrere 450-Euro-Minijobs bei verschiedenen Arbeitgebern nebeneinander, sind die Arbeitsentgelte aus diesen Beschäftigungen zusammenzurechnen (nicht zu berücksichtigen sind Arbeitsentgelte aus kurzfristigen Beschäftigungen). Wird bei Zusammenrechnung mehrerer 450-Euro-Minijobs die monatliche Grenze von 450 Euro überschritten, so handelt es sich nicht mehr um versicherungsfreie Minijobs. Vielmehr sind diese versicherungspflichtig bei der zuständigen Krankenkasse zu melden.

Gruß siola

Du müßtest mit deinen AG reden: der bei dem du mehr verdienst, soll dich anmelden und dir halt 455 € zahlen und ganz normal sv-pflichtig abrechnen. Das ist für ihn sogar günstiger, weil er dann nur ca. 21% draufzahlt, beim Minijob jedoch 30%.

Und den anderen Job kannst du dann als Minijob steuer- und sv-frei laufen lassen.

Relevant sind alle Einkünfte. Ob es einer, 10 oder 100 Nebenjobs sind is egal.

Sobald Du insgesamt über die Grenze von 450,- Euro kommst, werden beide Jobs abgabenpflichtig!

http://minijob-zentrale.de/

Normalerweise ist der erste Minijob sowieso Steuerklasse 1. ?

@klinkenstein

Wenn Du mehr als 450 Euro verdienst, ist keiner mehr Steuerklasse 1, solange Du keine Steuerkarte, oder das heutige Äquilavent dazu, beim AG abgibst.

@baindl

Das versteh ich nicht. Ich arbeite auf Lohnsteuerkarte, bei beiden. Trotzdem wissen meine AG doch nicht, wie viel ich im Endeffekt verdiene. Wäre mein Hauptminijob auf Steuerklasse 1 (wie es eigentlich auch sein müsste), würde ich auch über 450 Euro meinen einen Job unversteuert belohnt kriegen. Oder müsste ich dann am Ende alles zurückzahlen?

@klinkenstein

Wäre mein Hauptminijob auf Steuerklasse 1

Es gibt keinen Haupminijob.

Was möchtest Du wissen?