1Jahr nach Wohnungsübergabe Renovierungsrechnung vom Vermieter

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Jegliche Ansprüche sind nach 6 Monaten, gerechnet vom Tag der Rückgabe der Wohnung an den Vermieter, verjährt. Dazu brauchst du bzw. deine Eltern, keinen Anwalt und keinen Mieterverein. Deine Eltern sollten ein kleines Brieflein schreiben mit folgendem Wortlaut:

Sehr geehrte Damen und Herren, Ihre Forderung vom........für Renovierungskosten in Höhe von ..... weisen wir wegen Verjährung gemäß § 548 (1) BGB zurück. Mit freundlichen Grüßen xyz abc

Beide Eltern als Absender, unterschreiben.

Übergabeprotokoll oder Klauseln im MV spielen jetzt überhaupt keine Rolle mehr. Entscheidend ist die eingetretene Verjährung.

Insofern deine Eltern trotz möglicherweise unwirksamer Klauseln (bzw. du) renovierten, hättet ihr einen Erstattungsanspruch. Dieser unterliegt allerdings auch der 6monatigen Verjährungsfrist und käme nun nicht mehr zum tragen.

Dafür lohnt es sich dem Mieterschutzbund beizutreten; das geht überhaupt nicht! Schon bei der Übergabe hätte der Vermieter, nicht nur die Beanstandung, sondern auch gleich Vorschläge für die Beseitigung der Mängel, verlautbaren müssen. Ein Jahr nach einer Wohnungsübergabe Geld für Renovierungsarbeiten zu verlangen, ist nicht einmal mit Rechnungen in Ordnung. Entweder er hatte in diesem Jahr Mietnomaden einquatiert, die er nicht mehr erreichen kann, oder er versucht Euch Kosten, die eigentlich er als Hausherr zu tragen hätte, aufzudrücken. Nicht zahlen! Wahrscheinlich ist da auch noch Schwarzarbeit geleistet worden, dann hat ihn das FA (Zoll) am Wickel, dazu köntet Ihr ihm schon einmal gratulieren. Viel Erfolg, lasst Euch nicht ausnehmen!

Dass eine so große und bundesweit bekannte Wohnungsgesellschaft Schwarzarbeiter anstellt, halte ich für unwahrscheinlich! Ansonsten hast du aber recht, für knapp 100 Euro lohnt der Mieterbund! Da muss professioneller Rat her!

@Silli0815

Wenn Du wüsstest was da alles läuft, kämst Du aus dem Staunen nicht mehr heraus; je größer die Firma, desto leichter ist das Verschleiern.

@hoermirzu

nun dass die Gagfah kein unbeschriebenes Blatt ist, wissen wohl fast alle.

wenn der Vermieter auf dem ÜBERGABEPROTOKOLL ( eins müssen Deine Eltern haben) Bescheinigt hat, dass alles okay war, dann müssen Deine Eltern nicht einen Cent zahlen. Ist kein Protokoll vorhanden --- dann sind Deine Eltern im wahrsten Sinne des Wortes angesch.... und werden zahlen müssen, wenn der Vermieter RECHNUNGEN von der Renovierung vorlegen kann. Damit meine ich jetzt nicht SEINE Rechnung, sondern die von Handwerkern. Ich bin mir jetzt nicht sicher wie das mit der Verjährung dieser kosten ist. Ich glaube aber dass so eine Rechnung nach einem halben Jahr bei den Exmietern sein muss, um überhaupt" rechtskraft" zu haben.

nun wie gesagt es ist über ein Jahr her. Bedeutet das, dass nach Rechnungserstellung ein halbes Jahr ist, oder nach Auszug, bzw Übergabe?

Ich würde mal den Vermieter auf das Übergabeprotokoll ansprechen, hier müssten ja etwaige Mängel aufgeführt worden sein. Ferner ist dies eine Summe, wo es sich lohnt einen Anwalt aufzusuchen. Gerade in der Rechtsprechung was die Renovierung angeht, sind die letzten Urteile pro Mieter ausgefallen. Ich gebe Dir recht, 2000 Euro sind zuviel, ferner hätte die Gagfah Euch eine Frist zur Nachbesserung geben müssen.

Es kommt immer auf den Mietvertrag an, ob die Eltern überhaupt für Schönheitsreparaturen/ Renovierungen verpflichtet waren.

Der Vermieter darf nicht einfach eine Firma mit der Renovierung beauftragen. Er hätte erstens, im Übergabeprotokoll eventuelle Mängel auflisten müssen (ich hoffe, es gibt eines) und zweitens euch wenn Mängel dagewesen wären, die Gelegenheit geben müssen, es selbst zu erledigen. Also erste Frage, gibt es ein Übergabeprotokoll und zweite Frage, haben deine Eltern die Kaution zurück bekommen? DerVM hätte ggf. die Kaution dafür verwenden können/ sollen.

Lies hier mehr dazu: http://www.mietrechtslexikon.de/a1lexikon2/s1/schoenheitsrep.htm

Nun die Kaution ist gleich in die neue Wohnung übergegangen. Sprich meine Mutter hat den gleichen Vermieter, aber ne andere Wohnung. Ja Mängel waren da und ich habe sie beseitigt. Das mit dem Übergabeprotokoll, muss ich noch in Erfahrung bringen.

@ElPedro82

Gut, dann schau erstmal nach dem Übergabeprotokoll und poste hier wieder.

Was möchtest Du wissen?