17J. Tochter erzählt Lügen

5 Antworten

ich kann das nicht verstehen, du bist doch ihre Mutter! Du bist der näheste Mensch denn sie hat, und ihr Vater! Also wegen Freunde würde ich nie meine Famile verlassen ;) Sprich mal mit ihr darüber! Sie wird dich bestimmt verstehen wenn sie ein kleines bisschen Verstand hat :)

Viel Glück Lg :)

Sie hat mit 11 schon gebockt sich immer in den vordergrund gestellt als Armes Licht. Als ich vor 5 J. ihren Stiefvater kennenlernte wurde sie noch Schlimmer.Vorher war ich 13 J. sozusagen alleine .Ihr richtiger Vater hatte mehr für Freunde und Drogen über.Ich wollte das nicht mehr und ging mit Ihr und ihren geschwistern(2)insgesammt3.Jetzt habe ich 5 mit Tochter und einen guten Ehemann,steht gut im Job usw.Nicht reden brachte uns kurzes Ehe aus.Jetzt klappt es viel besser.Aber Tochter spackt ab.Obwohl mein Mann alle 3 Kids Adoptierte, um ihnen Familienhalt zugeben.

Ich hab das mit meiner Älteten erlebt, aber es kam niemals bis zum Jugendamt, weil ich in meinem, ihrem und dem Interesse meiner anderen Kinder dahingehend entschieden habe, dass sie halt bleiben kann. Es hat nicht lang gedauert, bis es ihr leid tat, damit hat sich die Sache dann von selbst geregelt. Ganz ungewöhnlich sind solche Abnabelungskämpfe in der Pubertät nicht, wenn sich ein Anlass ergibt.

Sie redet nicht von Prügel an sie, sondern an ihre Geschwister jetzt.Sie sagt vorm JA sie möchte nicht zurück weil sie Angst hat vor Streit mit mir wegen den sachen die sie jetzt erzählt hat. Merkt das Jugenamt nicht das sie Lügen aufrecht erhalten will??

@annedobs

Nein. Traurig aber wahr. Eigentlich ein Fall für einen Psychologen, aber das geht halt nur, wenn Deine Tochter das akzeptiert. Ich habe in vielen Jahren Erfahrung mit dem JA nur ein einziges Mal dort eine Mitarbeiterin erlebt, die nicht nur "theoretisch" verstand, was sie da überhaupt treibt.

Erlebt habe ich solche Dramen mit meinen eigenen Töchtern nicht, aber ähnlich war's schon. Der Stiefvater war der Grund, weshalb die beiden Schwestern im Alter von 16 und 17 Jahren unbedingt ausziehen wollten, was ich auch gut verstehen konnte, weil er sie seelisch terrorisiert hat. In meinen Augen haben sie ein wenig übertrieben, aber na ja.

Ich habe sie schweren Herzens damals ausziehen lassen und ihre neue Wohnug mitfinanziert, obwohl es mir ganz und gar nicht leicht gefallen ist. In diesem Alter können junge Leute durchaus dazu beitragen, ihren Lebensunterhalt zu bestreiten. Die jüngere war schon in der Lehre und die Ältere hat neben der Schule als Kassiererin in einem Drogeriemarkt gejobbt. Aber für ihre Eigenständigkeit war beiden damals nichts zuviel.

Heute kann ich sagen, es hat sich gelohnt, sie so früh ziehen zu lassen. Beide sind schnell selbständig geworden, haben früh im Beruf Fuß gefasst und wissen, wie man sich im Leben behauptet.

Nimm die Vorwürfe deiner Tochter nicht allzu ernst, denn das Mädchen befindet sich gerade in eine sehr schweren Entwicklungsphase. Sie wird es irgendwann einsehen, wie sehr sie dich verletzt hat, und ihr werdet euch wieder einander nähern.

Einer Mutter tut das alles sehr weh, ich weiß. Dennoch, lass sie ziehen, wenn es möglich ist, denn du gibst ihr damit die Chance, ihr Leben selbst zu meistern, sei es auch noch so schwierig. Sie lernt daraus eine ganze Menge.

Wir wollen sie gehen lassen ,aber in Geordneten verhältnissen... Weh tuts mir nur weil sie Lügt. Ich wollte ihr nur einen richtigen Vater geben. Er tut ihr nix.Nur sie hatte wohl ihre Vater rolle dann verloren??

Daß Eure Tochter verwirrt ist, kann ich gut verstehen. Aber Ihr seid doch eine Familie (inklusive Deinem Vater) - könnt Ihr (also er, Du und Dein Mann) Euch nicht einfach mal wie Erwachsene benehmen? Dann wäre es auch für Eure Tochter (und seine Enkelin) leichter!

Das wäre auch meines Erachtens der beste Weg.

Mei Vater will seit meinem 15 Lebensjahr mich vertig machen.Wir 6 Kinder wurden nur geschölagen von ihm.Sicherlich hatte er mir bei der Trennung geholfen,aber jetzt tickt er vollkommen aus.Wegen meinem Mann,obwohl er ihn nicht kennt.Nur 2 mal in 5 J gesprochen.Ich soll nur hier für meinen Vater arbeiten und Maul halten.Das macht meine Mum seit 39 J. mit

@annedobs

Wenn Dein Vater wirklich so ein schlechter Mensch ist - warum bist Du dann in sein Haus/seine Wohnung gezogen?

Spring über Deinen Schatten und rede mit ihm - und zwar auch gemeinsam mit Deinem Mann. Immerhin geht es um Dein Kind - da solltest Du schon ein ureigenes Interesse haben, das zu klären.

@ErsterSchnee

Schon 3 mal versucht der Blockt nur ab.

@ErsterSchnee

Und in Notsituationen nimmt man jede Hand.Gerade bei 5 Kindern (allein mit 5) und altem gekündigtem Haus.Kein Öl,kein Geld usw.

@annedobs

Dein Vater hat Euch sechs Kinder geschlagen und will Dich schon seit Jahren fertigmachen und Du hast nichts besseres zu tun, als Deine (mehr oder weniger) hilflosen Kinder in seiner Nähe unterzubringen? Ich faß' es echt nicht! Wie kann man nur so gedankenlos sein?

@ErsterSchnee

Ich dachte in 21 J. hätte mein Vater sich geändert. Nein musste ich jetzt festtesellen. Ich schuetze trotzdem meine Kinder. Daher gehe wir demnächst ohne zurück sehen weg.Ohne Kontakt zu meinen Eltern.Wenn meine Tochter kontakt zu uns haben will,weiß sie wo ich bin.

Wir ja er nicht. Besser wisser, und Koleriker,Brüllen usw

ich war selber in der Tochter situation, nur, dass ich noch dazu schwanger war.

du kannst sie nicht zwingen mit zu ziehen. wollt ihr weit weg ziehen? Ich würde sie gehen lassen, einfach aus dem Grund, weil meine Eltern mich auch haben gehen lassen. also...

Wir wollten sie immer gehen lassen.Ihrem Lebensweg nicht mehr im weg stehen. Aber warum Lügt sie so?? Auf schlechtes Elternhaus machen ?? Damit sie besser raus kommt. Interressiert sie nicht Ihre Geschwister? Sie ist seit 19.05.2009 bei meinen Eltern und kommt nicht einmal rüber.

Was möchtest Du wissen?