1.6 Promille MPU - Kontrolliertes Trinken Nachweisen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Rein von der ‰ her könnte es mit "KT" noch funktionieren, aber es kommt eben nicht nur auf diese an. Viel wichtiger ist, ob du noch in die Alk.gefährdung einzustufen bist, oder ob es schon Missbrauch war. Wie war das frühere Trinkverhalten, wie tief die Alk.problematik etc.

Wenn das kontrollierte Trinken für dich möglich ist, brauchst du keine Nachweise, es schadet jedoch nicht sich einige LW nehmen zu lassen.

Die Verhaltensänderungszeit sollte mind. 6 Monate betragen, vorher werden die Gutachten oftmals negativ, da der Zeitraum zu kurz war.

Mein Tipp: Schau mal in ein MPU-Forum rein (davon gibt es einige im Netz, oder schau mal hier auf meine Profilseite), dort bekommst du viele wichtige Infos und kannst dich auch auf die MPU vorbereiten.

Gruß Nancy

Danke für die Antwort und wie weiß der Gutachter das es 6 Monate waren ohne Nachweise? 

@Beqizz

Der Gutachter muss darauf vertrauen das du ihm die Wahrheit sagst, denn wirklich "beweisen" kannst du es ihm nicht. Wenn deine Aussagen nicht schlüssig sind, hat er jedoch die Möglichkeit deine Angaben mit einer Haaranalyse untermauern zu lassen (das geht nicht nur bei einer Abstinenzangabe, sondern auch bei KT). Jeweils 1 cm Haar geben darüber einen Monat Aufschluss, ob es sich wirklich um moderaten Alk.konsum gehandelt hat, oder ob es doch mehr war (das geht aber nur für max. 3 Monate, also mehr wie 3 cm Haare werden nicht untersucht). Wenn keine Haare da sind, muss es ohne Analyse gehen. Wenn die Verhaltensänderung und die Angaben zur Vermeidungsstrategie schlüssig sind, wird aber zumeist auf diese zusätzliche Untersuchung verzichtet...

Und ganz nebenher solltest du dich noch gehörig schämen, mit 1,6 Promille ein Auto zu fahren. Scheint ja nicht so, als wärst du einsichtig. Da kann man nur hoffen, dass der nächste Baum es richtet.

😂 das is aber nicht nett

Der nächste Baum es richtet ist mal richtig schlecht Mensch glaub eher du stirbst allein so ein Mensch ist unterweurdig

Was möchtest Du wissen?