15 jährige Tochter lebt jetzt beim Vater,muß ich Unterhalt zahlen?

5 Antworten

Am besten, Du richtest Dich nach der Düsseldorfer Tabelle. Aber Du kannst ja auch über das Jugendamt klären lassen, ob Du Deine Unterhaltspflicht gegen die Unterhaltsunterlassung Deines Ex rechnen kannst. Auf keinen Fall würde ich das allein entscheiden.

Du willst die versäumte Unterhaltsschuld des Vaters der Tochter gegenüber durch nichtzahlen des Unterhaltes der Mutter der Tochter gegenüber ausgleichen?

@Mietnormade

Ich will gar nichts. Aber so würde ich es versuchen. Immerhin war der Vater seiner Unterhaltspflicht nicht nachgekommen. Und die ist einklagbar. Wenn er jetzt in der Lage ist, sie zu zahlen, müsste er das auch noch machen. Jedenfalls würde ich das nicht allein entscheiden und mir fachmännischen Rat dazu suchen. Sonst könnte es böse Klagen geben.

Du mußt Unterhalt zahlen - gemäß Düsseldorfer Tabelle. Das heißt, daß sich der Unterhalt natürlich auch an Deinem Einkommen orientiert. Bei einem Job mit 20 Stunden pro Woche wirst Du ja nicht so schrecklich viel haben.

ich weiss es aus einem ähnlichen Fall, das Kind lebt beim Vater, jetzt 10 Jahre alt, die Mutter ist Unterhaltspflichtig. Sie hatte eine halbe Stelle als Zustellerin bei der Post, 30 Std -Woche. Das Familiengericht hat sie dazu verurteilt sich noch nach einem Minijob umzusehen, damit sie den vollen Satz für das Mädchen an das Jugendamt zahlen kann

@Claudia4711

Ja, auch das kann passieren... Das hängt natürlich von jedem Einzelfall ab.

Kommt auf Dein Gehalt an, aber Unterhalt steht dem Vater zu. Wenn Dein gehalt allerdings so gering ist mit 20 Std. das du unter die Grenze fällst.. dann eher nicht. Geh mal aufs Jugendamt und lass ausrechnen. Oder kriegst zu den 20Std. noch Hartz4?

Ach weißt Du, ich habe fast das gleiche Problem...er hat jahrelang nichts gezahlt und meine Tochter einfach n.den Ferien bei sich behalten und sofort den Mindestunterhalt gefordert mit anhängender Klage wenn nicht pünktlich die volle Summe gezahlt wird.Ich brauche auch Hilfe, doch weder d.Jugendamt noch sonst wer hilft wirklich.Liege voll unterm Selbstbehalt, bin aber wieder verheiratet. Hab auch 100Eus bieten müssen damit, falls ne Klage kommt, ich nich wie der Anwalt sagt, als böse Mutti da stehe. Meine Tochter will schnellstmöglich zurück.Geht schlecht...von Ost nach West u. dann wieder zurück.Das Schulsystem ist komplizierter...Ich wünsche Dir ne unheimliche Stärke

wenn Du wirklich eine fachmännische Auskunft möchtest, dann frage bei http://www.recht.de das ist meines Erachtens die beste Rechtsberatungsseite, die es gibt. Außerdem kannst Du Dich beim Jugendamt informieren. Gibt es einen Titel über die offenen Unterhaltszahlungen des KV? Du wirst um den Unterhalt nicht rumkommen, der Vater kann für die Tochter erst einmal Unterhaltsvorschuss beim Ja beantragen (ich glaube das waren 102 Euro? im Monat) ABER wenn der Fall der offenen Unterhaltszahlungen an DICH beim JA vorliegt, wird es erstmal Reibereien geben - hast Du in der Zeit, wo er keinen Unterhalt gezahlt hat, UV beantragt und bekommen? PN mich mal an, bitte (erst als Freund zufügen, dann anpn) :o)

Was möchtest Du wissen?