110 gewählt, aber woanders raus gekommen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das kann ich dir leider auch nicht sagen, beim Notruf solltest du mit einer regulären Polizeiwache verbunden sein. Die hätten dein Anliegen ernst genommen, da das unerlaubte Entfernen vom Unfallort (bei Schaden) strafrechtlich ( § 142 StGB) geschützt ist.

SEK ist ein Spezialeinsatzkommando (vermummt usw- kennst du bestimmt),

die haben mit schweren Delikten (z.B Raub/ Geiselnahme usw zu tun).

Vielleicht eine technische Fehlschaltung, die Technik spielt uns oft einnen Streich, passiert dir das noch mal , Zettel mit >Name und Anschrift hinterlassen, Kennzeichen aufschreiben, ganz in Ruhe die örtliche Polizei anrufen, die ermittelt den Halter und ihr könnt das dann euren Versicherungen melden.

Ja, das werde ich das nächste Mal auch so machen.

Aber du kennst das ja sicher.

Der erste "Unfall" und man kriegt sofort Panik :D

Vom Handy aus telefoniert?

Vorwahl?

Wahrscheinlich, war es einfach eine falsche Rufumleitung bzw. Weiterleitung.

Schreibst ja selbst, dass die Polizei da wohl viel zu tun hatten...

Vielleicht hat das SEK die Räumlichkeiten der Polizei genutzt und die hat vergessen die Telefone anzupassen.


Ja, vom Handy hab ich angerufen.

War aber keiner dran der gesagt hat, dass er mich weiterleitet, sondern ich hab gewählt, es hat getutet und dann war ich plötzlich beim SEK :D

@IwdneNb

SEK sind keine Fräuleins vom Dienst, die weiterleiten. ;-)

Wenn die zu tun haben, gilt es Prioritäten zu setzen und dazu gehört kein kleiner Blechschaden.

@Chris1480

Nein, ich meine nicht, dass die mich weiterleiten sollten (um Gottes Willen), sondern dass es VORHER keiner getan hat. Das heißt ich bin da gelandet obwohl ich nur die normale Nummer gewählt hab

@IwdneNb

"Vielleicht hat das SEK die Räumlichkeiten der Polizei genutzt und die hat vergessen die Telefone anzupassen."

@Chris1480

Ja, das könnte in der Tat sein.

Ich danke :)

Was möchtest Du wissen?