1&1 Hält mich fest. Kündigung abgelehnt. Möglichkeiten?!

5 Antworten

Entscheidend ist, wann 1&1 diese Kündigung in Schriftform respektive via http://vertrag.1und1.de erreicht hat. Wenn das nach dem Kündigungstermin lag, hat sich der Vertrag um 1 Jahr verlängert.

Hallo,

ich habe im Moment genau das gleich Problem - DSL fast 2 Jahre zu langsam. Kündigung wurde abgelehnt, obwohl Telekom bestätigt hat, dass meine Hausleitung 6000 schafft(!)... es ist einfach nur eine Frechheit, was sich 1und1 alles erlaubt.

Vielleicht hilft dir folgendes: Ich hatte vor ein paar Jahren schon mal eine Auseinandersetzung, denn 1und1 hatte angeblich eine Kündigung "nicht bekommen". Ich fühlte mich damals im Recht und habe einfach die Einzugsermächtigung widerrufen und nichts mehr gezahlt.

1und1 hat versucht mich unter druck zu setzen mit unglaublich hohen Mahngebühren und Inkasso-Briefen. (Das scheint bei denen Standard zu sein.) Es kamen ca. 3 Mahnungen und 5 Inkasso-Briefe und danach kam einfach nichts mehr und die Sache hatte sich erledigt. Keine Verfahren oder irgendwas.

Das soll keine Empfehlung sein, aber ist so meine Erfahrung. :-)

Noch eine Anmerkung zum Support: - Ich hatte noch nie einen Mitarbeiter am Telefon, der Ahnung hatte von DSL-Technik - die Mitarbeiter waren teilweise frech, und das wichtigste: - Ich konnte bei ca. 30(!!!) Anrufen noch NIE eine einzige Sache klären :-)

Kann also auch allen anderen nur von 1&1 abraten. Ich habe immer schlechte Erfahrung gemacht - bei Service, Technik und bei Rechnungsfragen.

Die sache mit dem "einfach nicht mehr zahlen" hab ich mir auch schon überlegt. Aber ich hab etwas Angst das das dann doch vor Gericht endet.

Wenn das Unternehmen nicht in der Lage ist, die vereinbarte Leistung zu liefern, kannst du "mit besonderem Grund" kündigen.

Mit Anrufen ist das nicht getan. Da erreichst jedes Mal einen anderen CallCenter Platz. Du musst SCHRIFTLICH auf Vertragseinhaltung bestehen und einen Termin setzen. Wenn dieser Termin verstrichen ist, kannst du kündigen.

Kündigung wurde schon Schriftlich eingereicht.

Ich würde dir empfehlen dich mit einem Anwalt zu beraten und zu gucken, was man da auf gerichtlicher Basis machen kann. Vlt reicht auch schon die drohung vor Gericht zu ziehen. Ich wünsche dir viel Glück. LG Marco

Dich auf Facebook beschweren dann bekommen die weniger kunden hab ich auch so bei O2 gemacht

Was möchtest Du wissen?