100.000€ in 10 jahren sparen?

Das Ergebnis basiert auf 12 Abstimmungen

Absolut Utopisch 58%
Unrealistisch 25%
Realistisch aber sehr sehr schwer zu erreichen 16%
Realistisch 0%

5 Antworten

Absolut Utopisch

Sofern du es schaffst, jeden Monat mindestens 600-700 Euro bei Seite zu schaffen und brauchbar zu verzinsen, realistisch. Sonst, schon rein rechnerisch: Nö.

Welcher Sparplan kommt dir da in den Kopf?

@leritas

Keiner der sich mit der Realität vereinbaren lässt. Je nach Wohnort ist der "Freibetrag" schon allein durch die Miete vollständig eingenommen. Pflichtausgaben (Versicherung, Krankenkasse, Strom, Wasser etc), Lebensmittel, Kleidung, ungeplante Ausgaben (Schäden, Unternehmungen) passen da schlicht nicht mehr rein.

@Limearts

Ich meinte eher einen Sparplan bei einer Bank. Bei der Postbank wären es beispielsweise mit monatlichen 800€ um die 104.000 in 10 Jahren.

Wenn du keinerlei Ausgaben hast, dann geht das.

Ohne deine kompletten Einnahmen (sofern du neben den 1100 Euro noch etwas anderes verdienst) Ausgaben zu wissen, unmöglich zu wissen.

Du hast da aber ziemlich viel in meine Frage reininterpretiert!

@leritas

Bleiben wir realistisch. Was du vorhast, ist eine gewagte Sache. Da sollte man schon aufs Detail achten oder soll es nur ein Traum bleiben?

Absolut Utopisch

Das ist nur knapp über Hartz 4 oder dem was ein Student durchschnittlich zur Verfügung hat, wenn Du miteinkalkulierst, dass Die dir Miete, Nebenkosten, Nachzahlung, Kosten einer defekten Waschmaschine oder ähnlichem Verschleiß, Krankenversicherung, usw. ersetzen. Ich will mal behaupten von 1100 Euro netto kann man nicht leben, geschweige denn was sparen.

Wichtig wäre natürlich: Kein Auto (zweitgrößter Kostenblock), sondern Fahrrad oder Straßenbahn benutzen. Keine Miete (z.B. bei Mama wohnen). Keine neue Anziehsachen kaufen oder nur gebrauchte Sachen erwerben. Nicht auswärts essen, am besten von Mutter kochen lassen. Und weiter Einschränkungen, die dir nicht gefallen werden. ;-)

Unrealistisch

Nein! Ist es wohl nicht !

Was möchtest Du wissen?