1 Tag krank aber nicht beim Arzt (kein Attest) was tun?

5 Antworten

Der Arbeitgeber muss eine Krankmeldung des Arbeitnehmers bis zu 3 Tagen ohne Attest akzeptieren. Erst für folgende Krankmeldungen kann er (auch schon am 1. Tag) ein ärztliches Attest fordern.

du brauchst den schein vom arzt,wie sich der nennt ist völlig egal und wird normal als krankmeldung bezeichnet

Hast du dich rechtzeitig fürs Fernbleiben entschuldigt? Wenn du nicht ständig solche Fehltage hast, ist es sehr ungewöhnlich, dass gleich ein Attest verlangt wird.

Dann bleibt dir wohl weiter nichts übrig, als es nachträglich beim Arzt zu versuchen, was schwierig sein dürfte. Oder du lässt es auf deinen Urlaub anrechnen.

Übrigens sollten Mitarbeiter vorher darauf hingewiesen werden, wenn so eine Regelung besteht. Zumindest hätte man es dir spätestens bei deiner Krankmeldung sagen sollen.

Der AG kann eine Krankmeldung (Attest) ab dem ersten Tag verlangen.

Geh zum Arzt und lass dir nachträglich eine Krankmeldung geben. Und ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, welche Gründe es haben soll, dass man nicht zum Arzt gehen kann oder will. Was auch immer.

Ein Arzt, der rückwirkend eine Arbeitsunfähigkeits­bescheinigung ausstellt, verstößt gegen die Berufsordnung. Dies hat das Bezirksberufsgericht für Ärzte in Freiburg entschieden.

Quelle:

http://www.aerzteblatt.de/archiv/134213/Rueckwirkende-Ausstellung-einer-Arbeitsunfaehigkeitsbescheinigung

@ignoranterkerl

Ok wusste ich nicht, da es ein Arzt bei uns so macht, dachte ich eben, dass das überall so geht. Aber danke für die Info

@ignoranterkerl

Deine Antwort ist aber nur ein Teil der Wahrheit - wie sich außerdem aus dem Link ergibt.

Denn unter bestimmten Voraussetzung und Wahrung besonderer Sorgfaltspflicht darf ein Arzt bis zu 2 Tage rückwirkend krankschreiben!

Was möchtest Du wissen?