Bekommt man bafög wenn man eine schulische ausbildung zum erzieher (1.ausbildung) machen möchte und noch bei den Eltern wohnt?

3 Antworten

im Rahmen einer schulischen Ausbildung kann man auch Bafög beziehen, wenn man noch im elterlichen Haushalt lebt.

Höchstsatz ist hierbei 216 €.

Wobei es dabei auf das Einkommen der Eltern ankommt. Wenn sie entsprechend verdienen, gibt es ggf. kein Bafög.

Ja stimmt.  Aber seien wir doch mal ehrlich 216 Euro und auch noch als Höchstsatz ist ein Witz und nach meiner Meinung eine bodenlose frechhe

Achtung in den meisten Bundesländer wird vorher eine Ausbildung zur sozialassistenz oder kinderpflegerin vorausgesetzt musst du dich  erkundigen.  Bafögkankannst du unter Umständen bekommen,  wenn deine Eltern zu wenig verdienen.  Dies ist Voraussetzung solange du nicht 30 jahr bist oder incl. Erstausbildung 6 Jahre gearbeitet hast. Berufstätig in vollzeit oder teilzeit zählt auch sofern du selber überleben konntest. 

Sicherlich. Allerdings nicht im vollen Umfang, weil ja bestimmt keine Miete anfällt. Das ist dann eher sowas wie ein Taschengeld, aber immerhin.

Was möchtest Du wissen?