Unterhaltspflicht nach Vergewaltigung?

Ich hätte mal eine Frage...

Ich habe 11 Jahre lang mit meinem Peiniger eine Beziehung geführt. Ich wurde geschlagen, seelisch missbraucht und zu guter letzt wurde ich auf Grund einer Vergewaltigung schwanger (ich war im Koma und wurde ohne Verhütung von meinem Ex Partner vergewaltigt - Vergewaltigung deshalb, ich sagte mehrmals NEIN, aber konnte mich auf Grund zu hohem Alkoholkonsum nicht wehren).

Das ganze ist nicht nur einmalig passiert. Ich hatte in dieser Beziehung bereits schon zwei Abtreibungen, da er das immer wieder gemacht hat. Zu guter letzt konnte ich es aber mit meinem Gewissen nicht mehr vereinbaren eine weitere Abtreibung durchzuführen und hab meinen Sohn zur Welt gebracht. Nach der Schwangerschaft ließ ich mich mit 26 sterilisieren, um eine weitere Schwangerschaft zu vermeiden. Nach 11 Jahren konnte ich mich mit viel Psychoterror endlich trennen.

Mein Sohn lebt jetzt bei meinem Ex-Partner. Ich muss 322 Euro Unterhalt zahlen.
Falls ich das alles zur Anzeige bringen würde (was ich eigentlich nicht möchte, aber er erpresst mich immer wieder und ich kann diese Sache so einfach nicht abschließen), bin ich verpflichtet Unterhalt zu zahlen, obwohl mein Sohn durch eine Vergewaltigung gezeugt wurde?

Ich bitte darum einfach meine Frage zu beantworten und mir keine Vorwürfe oder warum bist du nicht früherer gegangen oder hast das angezeigt Kommentare an den Kopf zu werfen...

Dankeschön im Vorraus

Strafrecht, unterhaltsrecht
1 Antwort

Beliebte Themen