Zweitwohnsitzsteuer

4 Antworten

Ups ich habe fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte gemeint, da mein Lebensmittelpunkt bei meinen Eltern ist. Nun die Frage kann ich diese Fahrtkosten auch dann absetzten wenn ich mich am Beschäftigungsort mit Hauptwohnsitz anmelde, dann würde keine Zweitwohnsitzsteuer fällig oder ist die Beweislast für die Fahrtkosten dann schwieriger?

Juhu na endlich...:) und genau hier zielt meine ursprüngliche Frage hin ob ich diese auch geltend machen kann ohne Zweitwohnsitz. also am Beschäftigungsort Hauptwohnsitz und sonst nichts nur fahrt zu den Eltern oder müsst ich dann bei meinen Eltern einen Zweitwohnsitz beantragen und dort steuern dadrauf zahlen.....ich dachte mir das das Finanzamt das so mit dem Zweitwohnsitz dann eher akzeptiert mit den Fahrkosten diese sind schon enorm einfache strecke 200km...

---schweres steuerrecht seufz

Ich zitiere den Trick aus dem Konz 1000 ganz legale Steuertricks 2010 S. 308

"Wenn ich schon aus mir unerfindlichen Gründen meine Aufw. für doppelte Haushaltsführung nicht abstzen kann, müssen mir alle Fahrten zu meiner Wohnung als Fahrten zw Wohnung u Arbeitsstätte anerkannt werden, denn mein Lebensmittelpunkt ist weiterhin dort. Auf die Entfernung kommt es dabei nicht an....."

Dieses verstehe ich ja genau nicht wie man da nur vorgeht ich habe doch Heimfahrten u mein Lebensmittelpunkt ist doch bei meinen Eltern also ist dies doch möglich oder?

Dann mach es doch!

Versuch macht kluch!

0

Was möchtest Du wissen?