Zweite Staatsbürgerschaft für Bank nachweisen?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi Magnus,

wende Dich an das CH-Generalkonsulat in Frankfurt am Main oder Stuttgart oder München oder an eines der hier angegebenen Honorarkonsulate:

https://www.eda.admin.ch/eda/de/home/vertretungen-und-reisehinweise/deutschland/schweizer-vertretungindeutschland.html

Bist Du dir wirklich ganz sicher, dass Du überhaupt eine doppelte Staatsbürgerschaft besitzt? Diese Frage kann das Konsulat auf jeden Fall verbindlich beantworten oder gibt Dir entsprechende Kontaktdaten, wo die Dokumente dazu zu klären sind.

Zweiter Weg wäre wohl das örtliche Standesamt (Geburtsort), ich kann Dir aber nicht mit Sicherheit sagen, ob die darüber Auskünfte erteilen können.

Hallo. Ja, da bin ich sicher. Im Bürgerbüro sagte man mir vor Jahren mal, man könne das "im Computer" sehen. Mein Bruder hat sich aus Lust und Laune mal den roten Pass ausstelleb lassen. Ich sehe aber keinen Sinn darin. Die Frage ist jetzt, ob das Bürgerbüro mir das verbindlich bescheinigen kann, oder das Konsulat. Dahin werde ich wohl mal eine Email schreiben.

1
@Magnus1981

Dann als erstes ab zum Bürgerbüro, Einwohnermeldamt etc. pp. Das wäre sicher der einfachste Weg, an einen entsprechenden Nachweis zu gelangen, diese gelten als beglaubigt.

BTW: wenn man beglaubigte Dokumente braucht, kann man sich übrigens auch sehr einfach an seine eigene Gesetzliche Krankenversicherung (Service vor Ort, Niederlassung) wenden. Diese ist stets eine KdÖR, also eine Körperschaft des Öffentlichen Rechts und darf Kopien von Originalen beglaubigen, zB Schulzeugnisse, Fahrzeugbriefe, Heiratsurkunden u. ä.

1
@Maerz2019

Danke für die Hinweise. Werde am Montag mal mein Glück versuchen.

0

Update: Habe meiner Bank eine erweiterte Meldebescheinigung geschickt, das hat gereicht. Der Emailkontaktmit den schweizer Behörden ist mit den deutschen in keinster Weise zu vergleichen. Überaus höflich und respektvoll. Man möchte mich jetzt nach Frankfurt in die Botschaft einladen, um mir einen Schweizerpass auszustellen, da dieser ja ein sehr hohes Gut wäre. Und man wird mich in Zukunft bei Briefwahlen und Volksabstimmungen berücksichtigen. Habe irgendwie das Gefühl, bei Problemen im Ausland würden mir die Schweizer eher helfen.Na dann seis drum 😁

1
@Magnus1981

Hey, ich freue mich echt sehr für Dich! Quasi wird das ganze Manöver jetzt vergoldet, Auslandsschweizer. :-))

0
@Maerz2019

Ja, das scheint ein ganz spezielles Volk zu sein. Die haben so geschrieben, als ob das ganze etwas ganz besonderes wäre 😁 Früher hat mein Vater immer gesagt mit so einem Pass hat man im Ausland nie Probleme und wird an keiner Grenze kontrolliert. Ob das heute noch so ist, wer weiß. Aber es kann von Vorteil sein, mit zwei Pässen zu reisen. In Deutschland darf ich ihn ja nicht benutzen..

0
@Magnus1981

btw: wurden Du und Dein Bruder eigentlich in D oder in CH geboren?

Die Kombi dieser beiden Pässe ist mit das Wertvollste in Sachen Staatsbürgerschaft überhaupt - weltweit. :-)))

Überlege Dir, welche Nutzungsmöglichkeiten Du nun hast. Auf weiten Reisen sind die Pässe sicher gut zu gebrauchen. In finanzieller Angelegenheit würde sich eine gute Reputation herauskristallisieren, insbesondere auf dem Weg in eine Selbständigkeit. Und welche Vorteile hast Du mit den Pässen im Rentenalter?

Na dann mal los, swissmade! :-))

0
@Maerz2019

Du hast recht. Ich hab mir nie Gedanken darum gemacht. Ich werd das nächstes Jahr einfach machen. Ich finde es erstaunlich, wie höflich und freundlich diese Behörden sind, obwohl ich nie einen Franken Steuern bezahlt habe. Irgendwie bin ich mir sicher, dass mir die schweizer Botschaft im Ausland sofort im Notfall helfen würde, wo die deutschen sagen würden, wir können nichts für sie tun.

0
@Magnus1981

Beide würden gut helfen, ganz bestimmt. Das südafrikanische dt. Konsulat in Pretoria ist sicher kein verstaubter Oer-Erkenschwicker Beamtenaußenposten im Win95 - Format. :-))

0
@Maerz2019

In Deutschland geboren. Vater und Großvater Schweizer, aber selbst hier geboren. Irgendwann in den 1800ern muss diese Familie ausgewandert sein.

1

Was möchtest Du wissen?