Zweite Firma mit Kleinunternehmerregelung gründen möglich?

1 Antwort

1.Ist das so möglich b.z. rechtlich möglich? „Vielleicht notwendig“ Im Export Gewerbe also im jetzigen wird Fahrzeughandel betrieben. Im evtl. zweiten Gewerbe soll es der Fahrzeug Ersatzteilehandel sein. 2.Wie schaut es am Jahresende mit der Steuererklärung aus. Ich nehme an, ich muss für beide Gewerbe lediglich eine zusammengefasste Steuererklärung abgeben? 3.Gleiches mit der Umsatzsteuererklärung. Wie sieht es mit der Umsatzsteuererklärung aus? Werden auch hier die Umsätze aus beiden Betrieben zusammengefasst in einer Umsatzsteuererklärung abgegeben? 4.Wird die Gewerbesteuer Personenbezogen berechnet oder Gewerbebezogen? Beispiel: Im Fahrzeughandel wird ein Gewerbeertrag von 20 000EUR erwirtschaftet. Im Fahrzeug Ersatzteilehandel ein Gewerbeertrag von 10 000EUR. Der Gewerbesteuerfreibetrag liegt bei meine ich 24 500EUR. Liegt die Bemessungsgrundlage bei 5 500EUR (30 000EUR-Freibetrag 24 500EUR) oder bei 0, da der Gewerbeertrag bei beiden Betrieben unter dem Freibetrag liegt?

Entschuldigt für diesen extrem langen Text. Ich weiß das hier normalerweise kurz und knappe Fragen gestellt werden, aber ich wollte Antworten da mir im Forum keiner wirklich weiterhelfen kann.

Fahrzeughandel und Ersatzteilhandel würde ich als einen Betrieb ansehen, sofern die tatsächlichen Umstände (getrennte Räume/getrennte Abrechnungen/getrenntes Personal etc.) nicht klar dagegen sprechen.

Gewerbesteuer ist Gewerbe bezogen.

0

Was möchtest Du wissen?