Zweite Ausbildung - welche Fördergelder bekommt man?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Für die zweite Ausbildung - so fürchte ich - mußt Du selber aufkommen. Die Unterhaltspflicht der Eltern endet mit Abschluß der 1. Ausbildung, BAB und Bafög sehe ich auch nicht als Möglichkeit. Wenn das Einkommen der Freundin nicht reicht, könntet Ihr Wohngeld beantragen, die schauen nur aufs Einkommen, sorry, was anderes kommt mir nicht in den Sinn. Wenn Du die Zweitlehre machst, kannst vielleicht mit dem Chef verhandeln, Du bist älter, erfahrener, er könnte auch MEHR zahlen.

Danke für den Rat, aber die meinten nur, ich solle danach sehen, dass ich über die Runden komme. Daher soll ich erst in Erfahrung bringen, ob das Geld denn reichen würde, falls ich keinen Zuschuss bekomme.

Wirkliche Eltern habe ich so gesehen eh schon lange nimmer, ich bin schon recht lang offiziell Halbwaise, mein Vater hat schon ewig kein Sorgerecht mehr und aufgrund seiner Krankheit bin ich genau genommen fast Vollwaise.

0

bei der Halbwaisenrente wird nur die erste Ausbildung berücksichtigt. Danach ist Ebbe.

Ich sehe keine Möglichkeit, hier Unterstützung zu bekommen. Das wirst du selbst schultern müssen oder reden wir hier ggf. von einem Studium nach Ausbildung + Arbeitserfahrung. Hier könnte BaföG greifen, auch wenn das meist zurückbezahlt werden muss. Oder du beantragst einen Kredit für Studenten.

Mehr fällt mir dazu nicht ein.

Für die zweite Ausbildung steht Dir keinerlei Unterstützung mehr zu! Es ist, wie es ist!

Wieso sollte der Staat (also die arbeitende Bevölkerung) deinen "Luxus" nach einer zweiten Ausbildung finanzieren - und dann auch noch die Wohnung mit deiner Freundin? Vielleicht noch ein Auto dazu?

In deinem Alter sollte man bereits im "Leben stehen" - und nicht bei quasi 0 anfangen.

Was möchtest Du wissen?