Zwei Kündigungen, welche gilt?

4 Antworten

Nein, ihre Kündigung gilt. Wenn sie ein sonderkündigungsrecht hat, kann sie das auch nutzen.

Unterstellen wir, dass der Vermieter eine Mieterhöhung nach § 558 BGB (bis zur ortsüblichen Vergleichsmiete) oder § 559 (Modernisierung) richtig geltend gemacht hat, dann hat die Freundin ein (außerordentliches) Sonderkündigungsrecht nach § 561.

Ich meine, dass er seine einseitige Mieterhöhungsforderung nach Erhalt der mieterseitigen Sonderkündigung nicht mehr widerrufen kann. Seine Begründung ("meine Kündigung war zuerst da") für den Widerruf seines Mieterhöhungsverlanges stellt auch keine Anfechtung wegen Irrtums nach § 119 (1) BGB dar, welche ihm möglicherweise recht gegeben hätte.

Diese Begründung ist für ihn kontraproduktiv und daher gilt die Kündigungsfrist der Mieterin.

Die Kündigung der Freundin gilt. Denn das Mietverhältnis war durch die erste Kündigung des Vermieters nicht beendet, so dass die Mieterin es auch ihrerseits mit Sonderkündigungsrecht noch vorzeitig beenden konnte.

Endet das Mietverhältnis erst mit der Übergabe der Wohnung?

Was passiert, wenn nach einer fristgerechten Kündigung einer Wohnung keine Übergabe stattfindet? Also der Vermieter die Wohnung nicht anschaut und Mängel aufnimmt, sondern man nur den Schlüssel übergibt? Kann es dann sein, dass das Mietverhältnis weiter besteht und der Vermieter weiter die Miete einfordern kann?

...zur Frage

Hallo, kann meine Vermieterin beim Auszug noch die Mietskaution komplett verlangen ?

Wir sind im März hier eingezogen und haben bis heute noch keinen Mietvertrag trotz mehrfacher Nachfrage, haben auch keine Konto Daten zur mietüberweisung bekommen, dies auch auf mehrfacher mündlicher und schriftlicher Nachfrage. Zudem haben wir wiederum keine Daten bekommen um den Strom oder der gleichen anzumelden.

Nun haben wir eine neue Wohnung gefunden in die wir diese Woche noch einziehen haben schriftlich bei der Vermieterin gekündigt die Kündigung tritt am 31.07.2018 in Kraft. Nun will die Vermieterin die Miete für Juni und Juli aufs mal daswir ihr die für Juli noch nicht aushändigen müssen wissen wir bereits jetzt ist es nur so das sie die komplette Kaution die nicht in einem Vertrag festgehalten ist beim Auszug haben möchten muss ich mich dem fügen oder kann ich Ende der Woche wenn ich aus der Wohnung draußen bin mit ihr eine Wohnungsbesichtigung machen ihr die Schlüssel übergeben und brauch mir über die Kaution keine Gedanken mehr zu machen?

Die Miete für die drei Monate die wir jetzt hier drin wohnen haben wir ihr inzwischen mit ach und Krach übergeben da sie das alles in Bar und ohne Zeugen machen wollte ob sie das ohne Quittung machen wollte weiß ich nicht wir haben jedenfalls von der Vermieterin die Möbel abgekauft zu der meinte die Vermieterin sie solle uns auf keinen Fall eine quittung ausstellen.

Wir sind leider nicht die einzigen Mieter die mit ihr diese Probleme haben ...

Ich würde mich über eine schnelle Rückmeldung freuen

Mfg

...zur Frage

Mieter in Haft, hat der Vermieter hierdurch ein Sonderkündigungsrecht ?

Einer meiner Kollegen hat eine vermietete Wohnung, nun ist dummerweise sein Mieter festgenommen worden u. wird mind. 6 Monate nicht mehr aus dem Gefängnis rauskommen. Hat er denn hierdurch ein Sonderkündigungsrecht als Vermieter, Miete fließt hierdurch nun auch keine- was für meinen Kollegen eine große finanz. Belastung darstellt, da die Wohnung noch abbezahlt wird.

...zur Frage

Sonderkündigungsrecht bei Mieterhöhung

Wenn der Vermieter die Miete erhöht, hat man ja ein Sonderkündigungsrecht. Wie ist dann da die Kündigungsfrist? Auch die gesetzhlichen drei Monate, oder ist es dann anders?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?